Zahnradpumpen von Scherzinger

Den Ausstoß von Stickoxiden senken

Seit dem 1. September müssen Hersteller von Dieselmotoren den Ausstoß von Stickoxiden von 180 auf 80 mg pro Kilometer senken. Dabei haben sie die Wahl, entweder auf spezielle Betriebspunkte optimierte NOx-Speicherkats einzusetzen oder eine Abgasnachbehandlung mit Adblue durchzuführen.

Zahnradpumpen von Scherzinger

Bei der Abgasnachbehandlung wurden bislang hauptsächlich Membranpumpenkonzepte eingesetzt, die aber konstruktive Nachteile aufweisen. Genau für diesen Anwendungsbereich hat Scherzinger eine anwendungsorientierte Zahnradpumpenlösung konzipiert, die mit mehreren Vorteilen überzeugt. So bedient die Zahnradpumpe einen erweiterten Regelbereich im Vergleich zu herkömmlichen Lösungen. jg

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Außenzahnradpumpe

Leise Pumpe für friedliche Eisbären

Tierpfleger in großen Zoos können nicht auf maschinelle Unterstützung verzichten, um ihr Tagespensum zu schaffen. Die Lösung, die auch Tiere ruhig bleiben lässt: Elektrisch angetriebene Hoflader wie der 1160 eHoftrac von Weidemann. Er surrt ohne...

mehr...

Zahnradpumpe

Mikroprozessorgesteuerte Pumpe

Reichelt Chemietechnik präsentiert mit seiner neuen Magnet-Zahnradpumpe ein neues Pumpensystem für höchste Ansprüche. Das High-Tech-Produkt wird zur Förderung anorganischer und organischer Medien in der Labor-, Prozess-, Chemie- und...

mehr...

Zahnradpumpen

Lösungen für den Maschinenbau

Unter dem Motto „Weil wir Querdenker sind und an individuelle Lösungen glauben“ präsentierte Scherzinger auf der diesjährigen Hannover Messe anwendungsorientierte Zahnradpumpenlösungen für den Maschinenbau.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Zahnradpumpen

Vielseitige Baureihe

Auf der diesjährigen Achema präsentierte die Pumpenfabrik Ernst Scherzinger die Dosierpumpenbaureihe 2030-5055. Mit ihr, so heißt es, sei es möglich, flexibel auf die Systemanforderungen der Kunden einzugehen.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige