Werkzeuge

Hoffmann Group plant spektakuläre Live-Zerspanung auf der AMB

Unter dem Motto „Industrie 4.0 – Werkzeug-Innovationen intelligent vernetzt“ präsentiert die Hoffmann Group auf der AMB Produkte und Lösungen, insbesondere für die professionelle Zerspanung. Im Messegepäck führt der Anbieter von Qualitätswerkzeugen u.a. neue Vollhartmetallbohrer und Fräser sowie eine überarbeitete und deutlich erweiterte Auflage seines Zerspanungshandbuchs.

Die Hoffmann Group ist auf der AMB 2016 in Halle 7, Stand A71 zu finden.

Die Hoffmann Group zeigt auf der AMB brandneue Innovationen aus ihrem breiten Zerspanungsportfolio, darunter Vollhartmetallbohrer und Fräser der Produktfamilie GARANT MasterSteel sowie die Drehsorten GARANT HB 7010-1 und HB 7020. Bei einer spektakulären Live-Zerspanung erleben die Besucher hautnah, was professionelle Zerspanung  bedeutet. Außerdem wird die Hoffmann Group die Weltpremiere eines neuen GARANT 5-Achs-Spanners feiern, der gemeinsam mit Kunden entwickelt wurde und im September unter der Premiummarke GARANT auf den Markt kommt. 

Als weiteres Messe-Highlight präsentiert die Hoffmann Group eine überarbeitete und deutlich erweiterte Auflage ihres Zerspanungshandbuchs. Das umfangreiche Nachschlagewerk bietet, aufgeteilt auf die beiden Bände Zerspanungsgrundlagen und Einsatzrichtwerte, professionelle Anwendungstipps, Tricks und Schnittdatenrund um professionelles Bohren, Senken, Reiben, Sägen, Fräsen, Drehen, Rändeln, Spannen, Präzisionsschleifen und Gewinde. Hier finden ambitionierte Zerspanungsprofis alles, was sie über moderne Werkstoffe und deren Zerspanbarkeit wissen müssen –  kompakt, herstellerübergreifend und übersichtlich aufbereitet.

Anzeige

Um ihre einzigartige Werkzeugkompetenz als anerkannter Systempartner in einer digitalen Welt fortzuschreiben, positioniert sich die Hoffmann Group mit einer interaktiven Animation zur Vernetzung von Produkten und damit zur Industrie 4.0. Die Hoffmann Group zeigt außerdem optische und taktile CNC-gesteuerte GARANT Messmikroskope, mit deren Hilfe sich überprüfen lässt, ob die Zerspanungsergebnisse den hohen Qualitätsstandards einer modernen Fertigung genügen. Die Messungen laufen vollautomatisch und ohne zeitaufwändigen Programmierungsaufwand, weil die Messprogramme aus den DXF-Datensätzen abgeleitet werden können.

Im Obergeschoss des Messestands steht hingegen das Thema „sicheres und ergonomisches Arbeiten“ im Vordergrund. Hier ist eine EPA-Schutzzone zu sehen (Electrostatic Protection Area), in der elektrostatische Entladungen (Electrostatic Discharge: ESD) neutralisiert werden, um Schäden an empfindlichen elektronischen Baugruppen zu verhindern. Für mehr Ordnung und Komfort am Arbeitsplatz sorgen das universelle Haltersystem GARANT Easyfix sowie die Hartschaumeinlagen eForm, die über einen modernen Online-Konfigurator individuell gestaltet werden können. Der Online-Konfigurator bietet eine Vielzahl an vorinstallierten Werkzeugformen und -konturen sowie die Möglichkeit, Werkzeuge per Scanunterlage und Digitalkamera bzw. Smartphone hinzuzufügen. Somit bekommt jedes Werkzeug seinen Platz. kf

AMB, Halle 7, Stand A71

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Editorial

Zeit für Fakten

Neujahrsvorsätze gibt es viele, im privaten wie im beruflichen Umfeld. Von dem klassischen „mehr Sport“ bis hin zum „Smartphone-Fasten“, vom früher am Schreibtisch sitzen bis hin zum stets fein säuberlich aufgeräumten E-Mail-Postfach ist in...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Zerspanwerkzeuge

Durchstarten im Werkzeug- und Formenbau

Werkzeug- und Formenbauer erwarten von ihrem Zerspanungswerkzeughersteller hohe Prozess- und Produktkompetenz. Von den Werkzeugen fordern sie höchste Präzision, lange Standzeiten und vor allem Prozesssicherheit. Eine neue Werkzeugserie von Mapal...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Tieflochbohrer

Zwei Monate mehr Maschinenkapazität

Neben Leichtbaumaterialien wie Aluminium übernehmen Kunststoffteile immer mehr Funktionen in Fahrzeugen, Maschinen und Elektrogeräten. Gleichzeitig werden ihre Formen immer komplizierter. Auch werden die Produktionszyklen immer kürzer, während die...

mehr...

AMB 2020

Strategisch handeln gegen die Krise

Der deutsche Maschinenbau befindet sich im Abschwung. Vor allem automobilnahe Unternehmen sind betroffen, so auch Werkzeugmaschinenhersteller. Doch sie lassen sich nicht unterkriegen. Für sie ist die Zeit strategischer Entscheidungen gekommen.

mehr...