Polyetherketone

Andreas Mühlbauer,

Hochleistungskunststoffe für Extrembedingungen

Polyetherketone sind moderne Hochleistungskunststoffe, die als besonders belastbar und temperaturbeständig gelten. Sie werden beispielsweise als Werkstoff für Zahnimplantate und künstliche Hüftgelenke verwendet.

Polyetherketone sind belastbare und temperaturbeständige Hochleistungskunststoffe. © Reichelt

Auch in Getrieben von Fahrzeugen oder im Hitzeschutzschild von Flugzeugen findet sich der Kunststoff wieder. Polyetherketone, kurz PEK, sind überaus temperaturbeständig und chemikalienresistent. Auch ihre mechanischen Eigenschaften, ihre Festigkeit, Steifigkeit und Stabilität, sind hervorragend. Darüber hinaus sind sie strahlungsresistent und biokompatibel, eignen sich also auch für die Medizintechnik. Im Gegensatz zu Massenkunststoffen wie Polyethylen (PE) oder Polypropylen (PP) sind PEK jedoch sehr teuer in der Herstellung und werden daher nur für Spezialanwendungen produziert. Reichelt Chemietechnik verwendet das Material beispielsweise in einigen Kapillar-Schläuchen.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

CMP-Kunststoffe

Wafer günstiger fertigen

Zur Semicon in Taiwan stellt Kunststoffverarbeiter Ensinger zwei neue Werkstoffe für die Halbleiterindustrie vor. Es handelt sich um die Produktlinien Tecatron CMP und Tecapeek CMP. Sie wurden für Bauteile entwickelt, die beim chemisch-mechanischen...

mehr...

Hochleistungskunststoffe

Selbstschmierend

Als Ersatz für Metall bietet Faigle Kunststoffe den Werkstoff PAS-80X an. Das ist ein selbstschmierendes Polyamid. Durch das Beimengen von ultrahochmolekularem Polyethylen werden die bereits guten Gleiteigenschaften des Polyamids nochmals verbessert.

mehr...