Internationale Eisenwarenmesse 2016

Wiha zieht positive Bilanz nach Messeauftritt

Der Handwerkzeughersteller Wiha Werkzeuge zieht nach der Teilnahme an der Eisenwarenmesse Köln eine positive Bilanz. Die ehrgeizigen Ziele, die sich das Unternehmen für die Präsentation im Vorfeld gesteckt hatte, wurden nicht nur hinsichtlich der erst in Köln gelüfteten Produktinnovation des neuen Magazin-Bithalters „26one“ und der neuen 12-teiligen Schraubendreher-Sets erfüllt, sondern nach eigenen Amgaben deutlich übertroffen.

Ein konstant hoch frequentierter und gut besuchter Messestand lässt Wiha eine positive Bilanz aus den drei Messetagen ziehen.

In der Strategie, dem Handel neue, kundenorientierte Sell-Out-Konzepte anzubieten, sieht sich das Unternehmen aufgrund großer Nachfrage bestätigt. Das Feedback des Fachhandelpublikums zum zentralen Thema „Gesundheit und Ergonomie“ freute den Handwerkzeughersteller Wiha überdies.

Neue Verkaufs- und Vermarktungskonzepte

Ronny Lindskog, Geschäftsführer Marketing und Vertrieb, freut sich über eine gelungene Messeteilnahme in Köln.

Clevere Lösungen in puncto Vermarktungskonzepte sorgten an den drei Messetagen konstant für große Nachfrage und Interesse von Seiten der Handelspartner. „Wir sind bereits sehr optimistisch nach Köln gefahren, da wir moderne, durchdachte und anwenderorientierte Vermarktungskonzepte anbieten, die den gezielten und korrekten Verkauf von Produkten am POS deutlich steigern können. Hinter den Konzepten stecken intensive Testphasen, lange Recherchen und Befragungen im Handel. Die Resonanz und das direkte Feedback in Köln haben unsere Erwartungen deutlich übertroffen.“ resümiert Ronny Lindskog, Geschäftsführer Marketing und Vertrieb der Wiha Werkzeuge GmbH.

Anzeige

Wiha bietet mit einem Art „Baukasten-System“ unterschiedlich große, auf die einzelnen Zielgruppen und Segmente abgestimmteLösungen an. „Es war uns wichtig, ein mehrstufiges Konzept-System zu erarbeiten, das so anpassungsfähig und flexibel ist, dass wir auf jeden Handelspartner so individuell eingehen können, wie es seine Situation, seine Strategie bzw. Bereitschaft zulässt oder erfordert“ erklärt Lindskog weiter.

Produktneuheit 26one: 26 der weltweit gängigsten Bits bzw. Abtriebsprofile in einem Handwerkzeug

Wihas Messeneuheit „Magazin-Bithalter LiftUp 26one“ vereint ein ganzes Bitsortiment im Griffinneren und bietet dies auf Knopfdruck komfortabel dem Anwender an.

Als eines der Highlights gilt die Vorstellung der jüngsten Wiha Produktinnovation 2016: der Magazin-Bithalter „LiftUp 26one“. An seinen Vorgängern der jungen LiftUp-Family orientiert, öffnet sich ein Magazin im Griffinneren auf Knopfdruck. Wie der Name bereits vermuten lässt, hat der Anwender mit dem „26one“ nun aber gleich dreizehn einzigartige Doppelbits, also sechsundzwanzig der weltweit gängigsten Abtriebsprofile fächerartig und leicht zugänglich zur Verfügung. Anwender haben damit ein annähernd komplettes Sortiment an Bits in einem Handwerkzeug, was nicht nur Platz in der Werkzeugkiste oder Gewicht im Gürtel spart. Effizienzsteigerung und die Umsetzung von Anwenderbedürfnissen standen bei der Entwicklung im Vordergrund. Besondern für den mobilen Einsatz punktet diese Neuheit durch Flexibilität und funktionale Raffinesse.

Neue 12-teilige Schraubendreher-Sets nach dem Motto: „12x Gesundheit, bitte!“

Die neuen 12-teiligen Sets an SoftFinish-Schraubendrehern decken ein breites Spektrum an Anwendungsfällen ab.

An den Bedürfnissen und Wünschen von Anwendern und Handel orientiert, bietet Wiha ebenso zwei neue, 12-teilige Sets an SoftFinish-Schraubendrehern an, die ein breites Spektrum an Anwendungsfällen abdecken. „Trifft man die Kaufentscheidung für ein neues Schraubendreher-Set, z.B. aufgrund eines Neu- oder Ersatzbedarfs, gesundheitsschonender Aspekte oder gar auf ärztlichen Rat hin, sollten damit fast alle Schraubfälle abgedeckt sein. Mit der Erweiterung auf jeweils 12 Schraubendreher der SoftFinish- Familie sind Anwender nun mit unterschiedlichsten Profilen und Griffgrößen für fast alle ‚Eventualitäten‘ ausgerüstet.“, so Lindskog. Das Schraubendreher-Griff-Ergonomie-Konzept wurde erst im November 2015 vom AGR (Aktion Gesunder Rücken) e.V. nach intensiven Tests und Untersuchungen durch Mediziner und Therapeuten für ein gesundheitsschonenderes und ergonomischeres Arbeiten empfohlen. Die beiden 12-er Sets sind in den Ausführungen SoftFinish und in der VDE geprüften Version SoftFinish electric erhältlich.

„Ergonomie & Gesundheit“ als zentrales Thema

Wiha nutzte Köln als Bühne, die nachweislich positive Wirkung seiner Produkte auf die Gesundheit anschaulich und gezielt zu präsentieren. Seine im November 2015 erhaltene Empfehlung des AGR e.V. und die damit verbundene strategische Richtung von Wiha, das Thema „Ergonomie und Gesundheit“ weiterhin intensiv zu verfolgen und seine Vorreiterrolle in diesem Segment zu unterstreichen, war als klareZielsetzung und übergeordneter Fokus aller Bereiche zu erkennen. kf

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Abzieher-Satz

Festsitzende Verbindungen lösen

Festsitzende Verbindungen von aufgepressten Bauteilen, die durch die eigene Reibungskraft in Position gehalten werden, können mit einem Abzieher gelöst werden. Der Abzieher-Satz von Gedore bietet für diese Aufgabe acht verschiedene Abzieher.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Werkzeugwagen

Support-System für die Werkstatt

Der Werkzeugwagen Wingman mit 129-teiligem Sortiment von Gedore red ist das optimale Support-System für die Werkstatt. Die drei vielseitig bestückten Schaumstoffmodule bieten Unterstützung bei allen Aufgaben und ermöglichen durch ihre Zweifarbigkeit...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige