Planetenlager

Planeten im Wind

Wälzlager-Hersteller NKE Austria fertigt modulare Systeme zur Lagerung von Planetenrädern in Getrieben für Windenergie-Anlagen. Sie vereinheitlichen das Lagerungskonzept, verringern die Teilevielfalt und vereinfachen die Logistik. In vielen Windenergieanlagen werden Planetengetriebe in ein- oder zweistufiger Bauart verwendet. Da die Lager der Planetenräder die am höchsten belasteten Lagerstellen sind, ist eine integrierte Planetenradlagerung von Vorteil. Dabei werden außenringlose Zylinderrollenlager direkt in das Planetenrad eingesetzt, wobei die Planetenradbohrung selbst die Gegenlauffläche bildet. Die Lagersysteme werden kundenspezifisch entwickelt. Für Getriebe mit einer Leistung von 1,5 MW, 2 MW und 2,5 MW hat NKE bereits modulare Lagersysteme aus einreihigen außenringlosen Zylinderrollenlagern realisiert. Die Lager haben Bohrungsdurchmesser von 160, 190 und 200 mm und sind bis 220 mm projektiert. Die Lagerauswahl richtet sich nach verfügbarem Bauraum und Kundenanforderungen. Die Innenaufbauten der Zylinderrollenlager wurden nochmals verstärkt, um die Tragfähigkeit zu erhöhen. Die Lager sind mit einem innenringgeführten einteiligen Messingmassivkäfig ausgestattet. Der Käfig hat standardmäßig Inspektionsnuten für die endoskopische Zustandsbeurteilung der Innenringlaufbahn. Die Lager können zu Mehrfachsätzen von zwei, drei oder vier Lagern zusammengestellt werden. Durch das Modulkonzept können die Bauformen vereinheitlicht werden. Eine Vereinheitlichung der Planetenlager verschiedener Getriebegrößen, sowie der ersten und zweiten Planetenstufe ist möglich. Weitere Vorteile: Die Variantenvielfalt bei den Wälzlagern wird verringert; eine einfache Anpassung der Charakteristika der Lagersätze an die individuellen Gegebenheiten jeder Planetenstufe ist möglich; durch den einteiligen Messingmassivkäfig ist die Führung der Wälzkörper auch bei hohen Beschleunigungen sehr gut; die Schmierung der Planetenlager wird durch standardmäßig vorgesehene Schmiernuten erleichtert. ms

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Planetengetriebe

Klein und schnell

Portescap stellt das neue 22-mm-Planetengetriebe mit hohem Drehmoment vor, das über ein Getriebedesign komplett aus Metall und speziell entwickelte Zahnräder verfügt.

mehr...
Anzeige

Automationslösungen von item

Erweitern Sie Ihr Wissen innerhalb der Automation und erfahren Sie alles rund um Motoren, Getriebe und Steuerungen im Leitfaden von item Industrietechnik.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von umfangreichen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten. Das MES ermöglicht, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...

Planetengetriebe

Im Servomotor integriert

In der neuen HMPG-Baureihe verwirklicht Heidrive als eines der ersten Unternehmen die direkte Integration von Planetengetrieben in Servomotoren als Baureihe. Reduzierung von Massenträgheitsmoment, Gesamtgewicht, Bauraumes sowie des...

mehr...

Druckluftmotoren

Leise und sparsam

Easy Drive Druckluftmotoren erzeugen bereits im Anlauf das max. verfügbare Drehmoment und sind für eine Drehzahl bis 300 U/min. ausgelegt. Der Luftverbrauch und das Geräuschniveau sind extrem niedrig.

mehr...