Drehstromwechselrichter

Wirkungsgrad bis 98 Prozent

Eine PV-Anlage mit unterschiedlichen Teilgeneratoren, wie sie etwa durch Gauben oder Verschattungen entstehen, ist eine Herausforderung für jeden Anlagenplaner. Komplett unsymmetrisch belastbar, bieten die trafolosen Drehstromwechselrichter Powador 10.0, 12.0 und 14.0 TL3 sowie Powador 30.0, 37.5 und 39.0 TL3 von Kaco hohe Flexibilität bei der Anlagenauslegung. Die Wechselrichter der niedrigeren Leistungsgruppe verfügen über zwei MPP-Tracker, die jeweils die gesamte AC-Leistung verarbeiten können. Die stärkere Version ist sogar mit drei Trackern ausgestattet, über die bis zu 20 kW laufen können.

Ab der 30.0 Version wird Solarstrom aus bis zu zwölf Strings entgegen genommen, bei den drei kleineren aus vier Strings; jeweils bei einer Systemspannung bis 1000 Volt. Der MPP-Bereich der beiden Gerätegruppen ist mit 350 bis 800 Volt weit ausgelegt. Die Startspannung liegt bei 250 Volt. Im Betrieb können die Wechselrichter sogar noch bei 200 Volt Eingangsspannung einspeisen, um auch geringere Solarerträge zu sichern. Durch eine mehrstufige Ansteuerung der Leistungshalbleiter erzielen sie schon im Teillastbereich bei fünf Prozent Nennspannung einen Wirkungsgrad von mehr als 95 Prozent. Der Spitzenwirkungsgrad beträgt 98 Prozent.

Darüber hinaus wurden die Kommunikationsfeatures komfortabler gestaltet. Die Geräte haben eine USB-Schnittstelle. Über die Schnittstelle können sämtliche Logdaten heruntergeladen werden oder Updates der Geräte-Software durch den Betreiber erfolgen. st

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...

Wechselrichter

TÜV Süd darf Konformität prüfen

Der TÜV SÜD hat von der Deutschen Akkreditierungsstelle (DAkkS) die Anerkennungen für Prüfleistungen auf Basis der Richtlinie VDE 4105 erhalten. Damit können die Experten des Bereichs Embedded Systems zukünftig die Konformität von...

mehr...

Zentralwechselrichter

Höhere Nennleistung

Der Schweizer Wechselrichterhersteller Sputnik Engineering stellt mit dem Solar Max Zentralwechselrichter 360TS-SV eine neue Version vor. Durch eine angehobene minimale Eingangsspannung und die größere Ausgangsspannung erreicht er eine um 30 kW...

mehr...

Wechselricher

Bis in den Megawatt-Bereich

Schneider Electric bringt neue Wechselrichter für Wohn-, Gewerbe- und netzunabhängige Solaranlagen, ein Kommunikationsgerät zur Fernsteuerung der Geräte und ein Planungstool auf den Markt. Alle Produkte präsentiert das Unternehmen auf der...

mehr...