Wechselrichter-Drosseln

Verlust- und streufeldarm

arbeiten die Drosseln für die Wechselrichter in Photovoltaik-Anlagen von Sintermetalle Prometheus (SMP). Für die Drosseln kommt Kernmaterial aus magnetostriktionsarmen Pulververbundwerkstoffen zum Einsatz.

Ein Photovoltaik-Wechselrichter wandelt die Gleichstrom-Ausgangsspannung der Solarzellen in eine Wechselspannung um und speist diese ins Stromnetz ein. Um möglichst sinusförmige Ströme zur Einspeisung zu erhalten, werden Filter benötigt, die aus Kondensatoren und Filterdrosseln bestehen. Das Unternehmen hat hoch leistungsfähige und verlustarme Drosseln entwickelt, die der Anforderung nach immer höheren Wirkungsgraden der Solarwechselrichter gerecht werden.

Die von SMP entwickelten magnetostriktionsarmen Werkstoffe weisen geringe Wirbelstrom- und Hystereseverluste auf. Die Verlustarmut der Bauelemente ermöglicht einen hohen Wirkungsgrad der Wechselrichter. Neben der Verlustarmut ist eine weitere Anforderung an die Bauelemente, ein geringes Streufeld zu haben, was durch die geschlossene Bauweise der Drosseln bewirkt wird. Das hat den Vorteil, dass um die Drossel herum andere Bauteile platziert werden können, ohne von der Drossel magnetisch beeinflusst zu werden. Durch eine kompakte Bauweise konnte das Volumen der Drosseln um etwa 25 Prozent reduziert werden. Des Weiteren sind die Drosseln geräuscharm, was die Montage der Wechselrichter auch im Wohnbereich ermöglicht. Neben der Photovoltaik werden Drosseln von SMP auch bei Windenergieanlagen, in der Bahntechnik, in der Antriebstechnik, der Leistungselektronik, der Stromerzeugung oder der Mess- und Regeltechnik eingesetzt. Die induktiven Bauelemente werden für Frequenzen bis 200 kHZ und Ströme bis 1 000 Ampere angeboten. Applikationsbedingt sind die Bauelemente als Einleiterdrosseln für Hochstromanwendungen, Einzeldrosseln, Drosselmodule oder LC-Filter erhältlich. Die Bauelemente entsprechen den Anforderungen nach großen Speicherenergien bei kleinem Volumen, reduzierten Verlusten, günstigem EMV-Verhalten und kostenorientiertem Aufbau. SMP stellt alle Bauelemente kundenspezifisch auf Basis eigens entwickelter Pulververbundwerkstoffe her. Alle Produkte sind RoHS- und REACH-konform, die verwendeten Materialien sind UL-gelistet. Entsprechend der vielfältigen Anforderungen sind alle gängigen Normen realisierbar. ms

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Wechselrichter

TÜV Süd darf Konformität prüfen

Der TÜV SÜD hat von der Deutschen Akkreditierungsstelle (DAkkS) die Anerkennungen für Prüfleistungen auf Basis der Richtlinie VDE 4105 erhalten. Damit können die Experten des Bereichs Embedded Systems zukünftig die Konformität von...

mehr...

Zentralwechselrichter

Höhere Nennleistung

Der Schweizer Wechselrichterhersteller Sputnik Engineering stellt mit dem Solar Max Zentralwechselrichter 360TS-SV eine neue Version vor. Durch eine angehobene minimale Eingangsspannung und die größere Ausgangsspannung erreicht er eine um 30 kW...

mehr...

Wechselricher

Bis in den Megawatt-Bereich

Schneider Electric bringt neue Wechselrichter für Wohn-, Gewerbe- und netzunabhängige Solaranlagen, ein Kommunikationsgerät zur Fernsteuerung der Geräte und ein Planungstool auf den Markt. Alle Produkte präsentiert das Unternehmen auf der...

mehr...