Energiesparende Leuchtröhren

Als Konkurrenz zur LED-Technik

präsentiert Global Lightz seine e3-Technologie (Energy-efficient Excitation). Deren Grundprinzip ist die Ionisierung gasförmiger Teilchen. Die e3-Leuchtröhren fallen damit in die Kategorie der Niederdruck-Entladungslampen. Anders als herkömmliche Leuchtstoffröhren sind sie nicht nur circa drei Millimeter dünn, sondern ordnen die ionisierten Teilchen auch immer wieder zu kurzzeitig stabilen (vorgegebenen) atomaren Strukturen, die dann das Licht erzeugen. Die Leuchten können in unterschiedlichen Formen produziert werden und kommen in Industrie- und Fahrzeug-Displays sowie Digital-Signage-Anwendungen seit über zehn Jahren zum Einsatz. Doch e3-Lampen bieten sich auch für die allgemeine Beleuchtung an. Mit ihrer langen Lebensdauer (rund 50.000 Stunden), den geringen Abmessungen und der niedrigen Systemkomplexität weisen sie wichtige Merkmale der LED auf. Darüber hinaus liefern sie aber praktisch blend- und schattenfreies Licht, da sie nicht punktförmig abstrahlen. Ein weiterer Vorteil gegenüber LEDs ist die geringere Hitzeentwicklung am Gehäuse. 2009 stellte die koreanische Dankook University auf einer Fachtagung in China eine Studie vor, die belegt, dass LEDs bis zu 95 Prozent ihrer Energie durch Hitzekonduktion oder -konvektion abgeben. Bei den getesteten e3-Lichtquellen hingegen lag dieser Wert bei maximal 54 Prozent.

Zur zentralen Frage der Effizienz hat Global Lightz eine Studie erstellt, die unterschiedliche Lichtquellen in einer praktischen Anwendungssituation gegenüberstellt. Alle Lichtquellen wurden im selben standardisierten Testaufbau eingesetzt. Dabei wurden technische Daten so weit wie möglich vom Unternehmen selbst oder einem beauftragten Messlabor gemessen. Wo dies nicht möglich war, wurde auf die Angaben der jeweiligen Hersteller zurückgegriffen. In der Studie sind neben dem elektrischen Wirkungsgrad auch die wirtschaftlichen Aspekte der Anschaffungs- und Betriebskosten berücksichtigt.
Weitere Einzelheiten zur Energie- und Kosteneffizienz und über die qualitativen Vorteile der e3-Lampen lesen im anhängenden Beitrag.ms

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Leuchtmittel

LED-Kerzenlicht

Verbatim präsentiert seine innovative Natural Vision VxRGB-Technologie. Neben den MR16 LED-Retrofit-Spotlights sind auch die Leuchtmittel mit dieser Technologie ausgestattet, die den Lichteffekt einer echten Kerze nachbilden (Classic B).

mehr...

Leuchtstofflampen

Wie tauscht man

die Leuchtmittel in einem Reinraum aus, ohne selbigen zu kontaminieren? Nicht nur vor dieser Frage standen die Lichtingenieure von Waldmann, als Lösungen für die Arbeitsplatz-Beleuchtung der neue Fertigungsstätte der B.

mehr...

Langlebige Lampen

Ein neues Kalkulationstool

zur Berechnung der betrieblichen Beleuchtungskosten hat der Leuchtmittel-Hersteller Aura Light auf seiner Webseite frei geschaltet. Mit diesem Kalkulator können Einsparungen hinsichtlich Wartung, Energie und CO2-Ausstoß durchgerechnet werden, die...

mehr...
Anzeige

Maschinenleuchte

Zum Leuchten bringen!

Dafür ist es nun wieder die Zeit, ob Fenster oder ganze Häuserzeilen, von bunt mit Santa vor der Tür bis romantisch verspielt – die Weihnachtszeit lockt. Das ganze Jahr über Räume und Bereiche mit Licht erfüllt Hersteller Waldmann.

mehr...

Wärmeleitfähige Kunststoffe

Leitfähige Typen

sind in industriellen Unternehmen gefragt – nicht nur, um der Konjunkturschwäche entgegenzuwirken, sondern auch, um in Kühlkörpern von Elektromotoren oder in Prozessoren eingesetzt zu werden. Daher hat das italienische Unternehmen Lati...

mehr...
Anzeige

Service und Wartung

Effizientes Ersatzteilmanagement

Fehlende oder falsche Ersatzteile sind der häufigste Grund für Zweitanfahrten im technischen Kundendienst. Dies schlägt sich direkt auf die Kundenzufriedenheit und Servicekosten nieder und beeinflusst die First-time-fix-rate eines Unternehmens.

mehr...

Service und Wartung

Effizientes Ersatzteilmanagement

Fehlende oder falsche Ersatzteile sind der häufigste Grund für Zweitanfahrten im technischen Kundendienst. Dies schlägt sich direkt auf die Kundenzufriedenheit und Servicekosten nieder und beeinflusst die First-time-fix-rate eines Unternehmens.

mehr...