Beleuchtungstechnik

Mara Hofacker,

LED-Rohrleuchte: robustes Design für raue Umgebungen

Ein helles, optimal ausgeleuchtetes Arbeitsumfeld an der Maschine oder Anlage ist entscheidend für effektive und sichere Prozessabläufe. Gleichzeitig muss die Maschinenleuchte den jeweiligen Bedingungen des Arbeitsumfeldes entsprechend angepasst sein.

Die Rohrleuchte PS ProtectLED ist in drei Längen erhältlich: 345 mm, 600 mm und 850 mm. © Pfeifer und Seibel

Die neue Rohrleuchte PS ProtectLED von Pfeifer und Seibel in Schutzart IP67 bietet eine Fülle von Konfigurationsmöglichkeiten in Verbindung mit edlem Design und robuster Ausstattung. Die Leuchte lässt sich flexibel anpassen und in nahezu jedes Maschinen- und Anlagenkonzept integrieren. Im Inneren des ebenso edlen wie robusten Gehäuses aus Metall und Borosilikatglas steckt die leistungsstarke LED-Technik der PS ProtectLED.

Die Rohrleuchte verfügt über einen M12-Stecker für die digitale Ansteuerung mit 24 Volt über eine Maschine oder Anlage, z. B. über eine SPS. Durch die optionale Durchgangsverdrahtung lassen sich gleich mehrere Leuchten in Reihe schalten; aufwendige Verdrahtungsarbeiten entfallen. Das kompakte, wärmeabführende Aluminiumprofil, auf dem sich das LED-Modul befindet, sorgt für ein optimales Thermomanagement und damit für eine hohe Lebensdauer der LEDs von bis zu 50.000 Stunden. Das Rohr aus robustem Borosilikatglas schützt die Leuchte auf der gesamten Länge.

Beständig gegen Temperaturwechsel, Wasser und Säuren

Anzeige

Optional sorgt eine diffuse Abdeckung aus strapazierfähigem PMMA über dem LED-System für eine möglichst gleichmäßige Lichtverteilung. Die hohe Beständigkeit (Schutzart IP67) gegen Temperaturwechsel, gegen Wasser, Säuren, Laugen und organische Substanzen ermöglicht den Einsatz der PS ProtectLED auch in rauer, industrieller Umgebung. Zudem gibt es sie auch als RGB Signalleuchte und optional noch als RGBW Leuchte, die durch einen zusätzlichen weißen Chip neben einem reinweißen LED-Licht noch schöne Pastelltöne sowie neue Mischfarben ermöglicht.

Die Rohrleuchte ist in drei Längen erhältlich: 345 mm, 600 mm und 850 mm. Damit kann sie dem jeweiligen Maschinen- oder Anlagenkonzept individuell angepasst werden. Mithilfe verschiedener Montageclips oder einer Rohrschelle lässt sich die Leuchte einfach, sicher und schnell – auch ohne Werkzeug – montieren und positionieren. Die Clips bestehen aus Federstahl mit einer nylonbeschichteten Oberfläche, die Schelle aus einem UV- und witterungsbeständigen Polyamid.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Biodynamisches Licht

Ins richtige Licht gerückt

Ergonomie am Arbeitsplatz geht weit über die Wahl des richtigen Stuhls hinaus, insbesondere in der Industrie. In der Diskussion rund um den ergonomischen Arbeitsplatz wird ein wesentlicher Punkt häufig vergessen: das richtige Licht!

mehr...
Anzeige

Beleuchtungstechnik

Licht gestalten

ZF Friedrichshafen rüstete ihre Produktionshallen am Standort Friedrichshafen auf LED-Leuchten um und spart dadurch 75 Prozent des Energieverbrauchs ein. Der Konzern entschied sich für den Hallentiefstrahler Acaneo von Waldmann, der schnell vom...

mehr...