Best practice

Aerzener Maschinenfabrik realisiert Einsparungen durch Toolbase

Die Aerzener Maschinenfabrik ist ein global agierendes Familienunternehmen. Basierend auf 145-jähriger Erfahrung bietet das Unternehmen spezifische Problemlösungen und Dienstleistungen auf dem Gebiet der zweiwelligen Drehkolbenmaschinen an. Neben Standarderzeugnissen bietet Aerzener mit dem Sondermaschinenbau auch perfekt auf den Kundenwunsch zugeschnittene Lösungen an. Stetige Anmeldung neuer Patente und innovative Verbesserungen der Erzeugnisse sichern der Aerzener Maschinenfabrik die Markt-, Technologie- und Innovationsführerschaft gegenüber dem zunehmend härter werdenden Wettbewerb.

Erfolgreiche Partnerschaft

Die Toolbase Werkzeugausgabesysteme werden von der Firma Achterberg GmbH hergestellt.

Die Toolbase Werkzeugausgabesysteme werden von der Firma Achterberg GmbH hergestellt. Eine langjährige Partnerschaft verbindet die Aerzener Maschinenfarbrik mit der Achterberg GmbH. Seit 2008 ist die Achterberg GmbH Mitglied der TCM Group. Die TCM Group mit Hauptsitz im österreichischen Georgsberg bei Stainz ist mit mehr als 500 MitarbeiterInnen eines der größten internationalen Dienstleistungsunternehmen in der Fertigungsindustrie. Im Kernbereich Tool Management erfüllt TCM je nach Kundenwunsch unterschiedlichste Service-Level. Darunter versteht man die herstellerneutrale Versorgung einer mechanischen Fertigung mit allen Werkzeugen von der Spindel bis zum Span. "Gerade in Zeiten großer Herausforderungen geht es darum, Einsparungspotentiale zu erkennen. Mit unserem Tool Management erzielen wir für unsere Kunden Kosteneinsparungen von bis zu 30 Prozent und mehr", erklärt CEO Manfred Kainz. Kernkompetenz der Achterberg GmbH innerhalb der Unternehmensgrupppe ist die Herstellung und Entwicklung der Toolbase Werkzeug-Ausgabesysteme. Hierbei handelt es sich um ein automatisiertes Ausgabesystem, das flexibel auf die jeweiligen Kundenbedürfnisse abgestimmt wird und mit Hilfe von spezifischen Schnittstellen problemlos in bereits bestehende Systemlandschaften integriert werden kann. Das System kann kundenspezifisch konfiguriert und jederzeit modifiziert werden. Durch die innovative Software erspart man sich zeitaufwändige manuelle Protokollierungen und Nachdispositionen. Das System stellt einen ständig ausreichenden Werkzeugvorrat sicher, ohne dass zu große Lagerbestände entstehen.

Anzeige

Kosteneinsparungen durch Toolbase

Seit 2003 setzt die Aerzener Maschinenfabrik auf die Werkzeugausgabesysteme Toolbase. Die Lagerung von Verbrauchsstoffen an den Maschinen hat sich seit Einführung der Automaten drastisch reduziert. Ein weiterer Vorteil ergab sich durch die Einsparung einer 2-Schichtbesetzung bei der zentralen Werkzeugausgabe. Toolbase versorgt bei der Aerzener Maschinenfabrik rund 600 MitarbeiterInnen an 43 Bearbeitungsmaschinen mit Werkzeugen und Verbrauchsmaterialien. Die Integration von Toolbase gestaltete sich einfach, weil die Verantwortlichen mit Hilfe von Achterberg das vorgesehene Entnahme-Personal der Werkzeugausgabe nachdrücklich schulten. Dabei wird eine 24h-Verfügbarkeit und eine flexible Bestückung der Automaten sichergestellt. Die implementierte Software bietet viele Vorteile: So können Artikel mittels Barcode oder Freitextsuche gesucht werden und eine Ausgabemengenbeschränkung festgelegt werden. Nutzerfreundlichkeit wird durch die Bebilderung der Artikel sichergestellt und mittels Infofeldern ist die Zuordnung von informationsgebenden Dateien (Sicherheitsdatenblätter, Anwendungsbeispiele, etc.) möglich. Als großer Benefit erweisen sich die Auswertungsmöglichkeiten und Exportfunktionen der frei konfigurierbaren Reports. Bei der Aerzener Maschinenfabrik wurde die Software so eingerichtet, dass den MitarbeiterInnen nur die jeweiligen Kostenstellen und entsprechenden Artikelgruppen zugeordnet wurden. Die Entnahmen werden täglich ins übergeordnete EDV-System übertragen. Die Kosten pro Kostenstelle werden summiert ausgewiesen und die gesamte Lagerverwaltung wird ausschließlich durch Toolbase-Software vorgenommen. Das "Horten" von Werkzeugen durch Mitarbeiter wurde aufgegeben und es wird mit teuren Werkzeugen sensibler umgegangen. Die automatische Werkzeugausgabe hat zusätzlich einen wirtschaftlichen Vorteil realisiert: Binnen kürzester Zeit hat sich Toolbase bei Aerzener amortisiert, da der Werkzeugverbrauch kontrollierbar und niedriger als zuvor ist. Die modularen Toolbase Systeme sorgen für Effizienz und Prozesssicherheit bei der Aerzener Maschinenfabrik. Interessant ist, dass bei Toolbase die Beschaffung der Werkzeuge frei wählbar ist, während andere Anbieter die Kunden an langjährige Werkzeuglieferverträge binden. Toolbase ist ein weiteres Beispiel dafür, dass die langjährige Erfahrung und die globale Präsenz von TCM ihren Kunden den Raum geben, sich auf ihr Kerngeschäft konzentrieren zu können. lg

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige