Best practice

Advertorial: FEINGUSS BLANK - Mit Feinguss sicher schalten

Feingussteile von Blank leisten zuverlässig ihre Arbeit beim Euchner Sicherheitsschalter CET. Nachhaltige Erhöhung der Effizienz sowie Beständigkeit in der Supply Chain - deswegen ist Feinguss Blank der Partner der Firma Euchner!
Einfachrampe

Sicherheitsschalter aus dem Hause EUCHNER überwachen elektronisch die Stellung von Schutztüren und Klappen beispielsweise bei Bearbeitungsmaschinen der Zerspanung. Das bedeutet, dass alle Zulieferer gleichfalls Spitzenprodukte für den CET liefern müssen. Produkte der Feingiesserei Blank ergänzen die Lieferantenpalette von Euchner dafür maßgebend.

Ingenieure von EUCHNER und Feinguss-Spezialisten aus Riedlingen krempelten die Ärmel hoch.
Das Resultat: Feinguss Blank liefert heute professionelle Feingussteile, welche als Rampen für die Zuhaltefunktion des CET Sicherheitsschalters verwendet werden.

Kombinierte Intelligenz: der Sicherheitsschalter CET von Euchner kombiniert die berührungslose Transponder-Technologie der codierten Systeme mit einer überwachenden Zuhaltefunktion, einer integrierten Auswerteelektronik und einem Türmeldeausgang. Der Schalter zeichnet sich durch seine hohe Manipulationssicherheit sowie durch seine Robustheit aus. Zuhaltekräfte bis zu 6500 N sind möglich.

Dafür werden heute zwei unterschiedliche Feinguss-Ausführungen der Rampen in der Feingießerei Blank in Riedlingen gegossen: eine Einfachrampe (Bild 1/1a) und eine Doppelrampe (Bild 2/2a). Der Vorteil bei zwei Ausführungen liegt auf der Hand: die gemeinsame Entwicklung bei den Varianten sparte Zeit und Geld. Als Ergebnis können nun zwei unterschiedliche Gerätetypen am Markt angeboten werden, die durch einen überschaubaren Entwicklungsprozess entstanden sind.

Das zentrale Thema im Blick - höhere Wirtschaftlichkeit: die mechanische Nacharbeit der Gussteile wurde eliminiert. Bohrungen konnten dafür gießtechnisch umgesetzt und Gusstaschen ergänzend eingebracht werden. Anwendungstechniker Lothar Lohner aus dem Unternehmen Blank brachte Taschen auf der Gussteil-Rückseite ein. Die mechanische Nachbearbeitung der Bohrungen konnte somit entfallen, weil Raum für die einzugießenden Bohrungen geschaffen wurde. Diese Umsetzung setzt sehr viel Feingusserfahrung, vor allem bei der konstruktiven Gussteiloptimierung voraus.
Bohrungen gießtechnisch umzusetzen bedeutet, sie werden bereits im Spritzgusswerkzeug und somit schon ab dem Wachsteil abgebildet und beim späteren Abguss über die Pfanne mit gegossen.
Weiter wurde das Feingussteil geometrisch optimiert. Radien, Winkel, Wandstärken und die Innenkonturen wurden von dem Feinguss-Profi unter die Lupe genommen und in der technischen Ausführung für den Feinguss und für die Anwendung des Schalters im Alltag verbessert. Vor allem die komplexen Innenkonturen unterlagen höchsten Anforderungen an die Toleranzen, da diese als Aufnahme für andere System-Komponenten dient. Es muss einfach alles passen!

Fortgesetzt erfüllt die Gleitfläche auf der Außenseite der Rampe die besten Gefüge- und Ra-Werte in Sachen Sauberkeit,- und Ebenheit. Nur so lässt sich der - sichere - Einbau weiterer Bauteil-Peripherien sicherstellen. Erhöhte Effizienz beim Gesamtprodukt!

Im Funktionsbereich wird eine besondere Oberflächenhärte gefordert, die einem schnellen Verschleiß entgegenwirkt. Mit der Wahl des Werkstoffs 1.4112 wird bereits eine sehr gute Grundhärte erzielt, bei gleichzeitiger Korrosionsbeständigkeit. Eine anschließende Wärmebehandlung des Feingussteils bringt schlussendlich die geforderte Härte.

Detailstark: Durch das Einbringen von Schriftfeldern ist die Rückverfolgbarkeit der Bauteile für jede Liefercharge sichergestellt.

Euchner setzt heute - durch die Wahl für das Team von Feinguss Blank - auf absolute Zuverlässigkeit und Qualitätskonstanten. Die Feingussteile von Blank leisten sicher und zuverlässig ihre Arbeit beim Euchner Sicherheitsschalter CET

Anzeige

Die Firma FEINGUSS BLANK GmbH

Seit über 50 Jahren stellt FEINGUSS BLANK als Entwicklungspartner hoch präzise Feingussteile nach dem Wachsausschmelzverfahren sowie komplexe Fertigkomponenten, einschließlich der Oberflächenveredelung her.

Als eine der größten Feingießereien in Deutschland, mit über 450 Mitarbeitern, erzielte das Unternehmen BLANK im Jahr 2011 ein beachtliches und überzeugendes Umsatzergebnis von über 60 Mio ¿.

Die Anforderungen der Märkte waren immer schon dynamisch und BLANK entwickelte sich kontinuierlich mit - hin zu einem der gefragtesten und einem äußerst kompetenten Systemlieferant und Partner für Feinguss und Fertigkomponenten.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Hannover Messe 2017

Zehn Highlights@Industrial Supply

Innovation – das ist das Kerngeschäft von Zulieferern. Wie anders sollten sie ihren Platz im Wettbewerb sonst behaupten? Die 1.700 Aussteller der Industrial Supply auf der Hannover Messe sind gute Beispiele dafür. Doch wer sind die Besten? Um den...

mehr...
Anzeige
Anzeige