Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Automatisierung> Automatisierung + Steuerungstechnik> Die einfache Lösung

RobotersteuerungenSchneider Electric: Barrieren auf Steuerungsebene müssen fallen

Integration von Robotersteuerungen

Mit Blick auf die Optimierung von Produktionsprozessen eröffnen Industrieroboter dem Maschinenbau in vielerlei Hinsicht interessante Perspektiven. Denn diese spielen zunehmend eine Schlüsselrolle auf dem Weg zur intelligenten Produktion. Das hat auch Automatisierungsspezialist Schneider Electric erkannt.

…mehr

Servo-InverterDie einfache Lösung

Der neue Servo-Inverter i700 für Mehrachsanwendungen von Lenze ist ein Beispiel für eine Produktneuheit, die eine wesentliche Vereinfachung bei Montage, Inbetriebnahme und Engineering mit sich bringt. Das Antriebssystem, als zentraler Bestandteil des Controller-based Automatisierungssystems, birgt eine Reihe von Vorteilen: kompaktes Gerätevolumen, einfaches Montagekonzept, Verdrahtung durch Steckverbinder, intuitiv bedienbare Software Tools sowie maximale Dynamik für einen weiten Einsatzbereich. Die erste Ausbaustufe umfasst Einzel- und Doppelachsmodule im Leistungsbereich von 0,37 bis 15 kW. Die passenden Versorgungsmodule sind werksseitig mit einem Bremschopper ausgerüstet und benötigen in der Regel weder Filtermaßnahmen noch DC-Sicherungen. Der Zwischenkreisverbund wird zwischen den Geräten ganz ohne Kabel über ein innovatives Schienensystem und einfaches Drehen von Bügeln hergestellt. Der Servo-Inverter unterstützt das gesamte Spektrum an Motortechnologien von Standard-Drehstrom- bis hin zu Servo-Synchronmotoren. Über das zentrale Engineering Interface lässt sich der Servoinverter leicht mit EtherCAT in Automatisierungsarchitekturen einbinden.

sep
sep
sep
sep
Anzeige
Servo-Inverter: Die einfache Lösung

Als weitere Neuheit präsentiert das Unternehmen seinen Zuwachs in der Steuerungstechnik: ein wartungsfreies Panel, das Steuerung, Motion und Visualisierung in einem Gerät vereint. Es eignet sich als Steuerungs- und Visualisierungssystem innerhalb der Controller-based Automation für Anwendungen mit zentraler Bewegungsführung oder kann als Visualisierungsgerät innerhalb eines Drive-based Automatisierungssystems eingesetzt werden.

EtherCAT gibt es beim Hersteller Lenze auch für dezentrale Antriebslösungen. Zur Hannover Messe kommen bei der Motorumrichterreihe 8400 Motec gleich drei neue Leistungsklassen auf den Markt. Mit 4, 5,5 und 7,5 kW empfehlen sich die robusten Frequenzumrichter in Schutzart IP 65 vor allem für einfach gestaltete Hubwerksanwendungen der Intralogistik sowie Anwendungen in Kompressoren, Pumpen oder Lüftern. Effizient sind sie vor allem im Verbund mit dem Drehstrommotor MF und einem Getriebe des gleichen Herstellers. Dank der Energiesparfunktion „VFC Eco“ sorgt dieses Drive Package für einen effizienten Einsatz. Außerdem können sie mit Hilfe der Plug and Drive-Steckertechnik einfach in Betrieb genommen werden. Ihr modularer Aufbau besteht aus den Modulen Drive Unit, Communication Unit und Wiring Unit. st

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Servo-Inverter: Für Mehrachsanwendungen

Servo-InverterFür Mehrachsanwendungen

Im ersten Ausbauschritt umfasst der neue Servo-Inverter i700 von Lenze Einzel- und Doppelachsmodule für den Leistungsbereich von 0,37 bis 15 kW sowie passende Versorgungsmodule. Ein Pluspunkt ist die einfache Verdrahtung durch Steckverbinder.

…mehr

Weitere Beiträge zu dieser Firma

Lenze weiter auf Wachstumskurs

Umfassendes InvestitionsprogrammLenze weiter auf Wachstumskurs

Die Lenze-Gruppe hat im Geschäftsjahr 2016/2017 seine Prognosen übertroffen. Auf der Bilanzpressekonferenz präsentierte der Vorstand außerdem die Strategie Lenze 2020+.

…mehr
News: Lenze Antriebstechnik: Großauftrag für Drahtziehmaschinen

NewsLenze Antriebstechnik: Großauftrag für Drahtziehmaschinen

Das zur deutschen Lenze SE gehörende österreichische Unternehmen Lenze Antriebstechnik verzeichnet in Südösterreich derzeit Wachstumsraten in Höhe von 30 bis 40 Prozent. Jetzt holte sich der Spezialist für Antriebs- und Automatisierungstechnik in der Steiermark einen Millionenauftrag für Drahtziehmaschinen.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Fiori App

Gateway für IT-IntegrationTransparenz schaffen

Der Erlanger Automatisierungsspezialist Heitec vernetzt mit HeiTPM Werkzeugmaschinen, bindet sie an ERP-Systeme an und integriert sie so in die Managementebene.

…mehr
Integration von Robotersteuerungen

RobotersteuerungenSchneider Electric: Barrieren auf Steuerungsebene müssen fallen

Mit Blick auf die Optimierung von Produktionsprozessen eröffnen Industrieroboter dem Maschinenbau in vielerlei Hinsicht interessante Perspektiven. Denn diese spielen zunehmend eine Schlüsselrolle auf dem Weg zur intelligenten Produktion. Das hat auch Automatisierungsspezialist Schneider Electric erkannt.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung