Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Automatisierung> Automatisierung + Steuerungstechnik> Einfach zu integrieren

RobotersteuerungenSchneider Electric: Barrieren auf Steuerungsebene müssen fallen

Integration von Robotersteuerungen

Mit Blick auf die Optimierung von Produktionsprozessen eröffnen Industrieroboter dem Maschinenbau in vielerlei Hinsicht interessante Perspektiven. Denn diese spielen zunehmend eine Schlüsselrolle auf dem Weg zur intelligenten Produktion. Das hat auch Automatisierungsspezialist Schneider Electric erkannt.

…mehr

MaschinenzustandsmonitorEinfach zu integrieren

sep
sep
sep
sep
Maschinenzustandsmonitor: Einfach zu integrieren

Die Überwachung von Maschinen und Prüfständen mit wechselnden Betriebszuständen erfordert den Einsatz von Systemen mit komplexen Auswertefunktionen. Wegen der hohen Investitionskosten und dem nicht unerheblichen Bedienungsaufwand werden viele Drehzahl variable Aggregate daher bislang gar nicht oder nur gelegentlich überwacht. Eine Lösung dieses Problems will Synotech mit dem Maschinenzustandsmonitor CW-220C anbieten. Das kompakte Überwachungsmodul ermittelt den RMS-Wert der Schwinggeschwindigkeit oder -beschleunigung in drei definierbaren Frequenzbändern. Zusätzlich werden Stoßpegel und Crestfaktor berechnet, so dass auch Veränderungen in einem Lager frühzeitig detektiert werden. Mittels induktiven oder digitalen Drehzahlsensoren lassen sich die Frequenzbereiche für die Pegelanalyse steuern. Dank dieser Funktion eignet sich der Monitor zur Zustandsüberwachung von Aggregaten wie Pumpen, Ventilatoren und Motoren mit variablen Drehzahlen oder Maschinen mit veränderlichen Betriebszuständen. Das Gerät kann, neben Schwingungssignalen, weitere Parameter (Lagertemperatur, Druck, Leistungsaufnahme) erfassen. Die Gefahr von Fehlalarmen wird laut Anbieter deutlich reduziert. Die Konfigurationssoftware führt den Anwender sicher durch die Einstellprozedur und bietet dabei praxisnahe Erläuterungen. Obwohl für die autarke Überwachung von Aggregaten entwickelt, kann das Gerät durch verschiedene Schnittstellen einfach in Automatisierungssysteme integriert werden. kf

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Zustandsüberwachung: Überwachung im Formel-1-Tempo

ZustandsüberwachungÜberwachung im Formel-1-Tempo

Selbst während der laufenden Saison versuchen viele Formel-1-Teams noch, das letzte Quäntchen aus ihren neuen Boliden herauszuholen – unter anderem mit Hilfe von Prüfständen, die die Antriebe der Rennwagen an ihre absoluten Belastungsgrenzen treiben.
…mehr

MaschinenüberwachungPrometec wird Teil von Sandvik Coromant

Sandvik Coromant verstärkt sein Angebot im Bereich digitale Fertigung durch die Übernahme der deutschen Prometec GmbH mit Sitz in Aachen.

…mehr
Queen Mary 2

ZustandsüberwachungssystemeFehler auf großen und kleinen Pötten rechtzeitig erkennen

Schiffseigner stehen im harten internationalen Wettbewerb unter wachsendem Druck, die Betriebs- und Instandhaltungskosten zu senken. Immer mehr Reeder setzen deshalb auf Condition Monitoring-Systeme, um Fehler rechtzeitig zu entdecken, ehe sie schweren Schaden anrichten.

…mehr

VDI-WissensforumZustandsüberwachung steigert Produktivität und Anlageneffizienz

Die 2. VDI-Konferenz "Zustandsüberwachung und Optimierung von Produktionsanlagen" am 13. und 14. Mai 2014 in Karlsruhe diskutiert präventive Zustandsüberwachungssysteme, um Fehlfunktionen, Verschleiß, Verbrauch und Verschmutzung frühzeitig zu erkennen und zu verhindern.

…mehr
Hannover Messe: Intelligente Lagertechnik

Hannover MesseIntelligente Lagertechnik

Mit SKF Insight präsentiert SKF auf der Hannover Messe eine, wie es heißt, bahnbrechende Innovation: Mit dieser drahtlosen Technik können Lager fortlaufend ihre Betriebsbedingungen kommunizieren.…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung