Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Automatisierung> Automatisierung + Steuerungstechnik> Ressourcen sparen

RobotersteuerungenSchneider Electric: Barrieren auf Steuerungsebene müssen fallen

Integration von Robotersteuerungen

Mit Blick auf die Optimierung von Produktionsprozessen eröffnen Industrieroboter dem Maschinenbau in vielerlei Hinsicht interessante Perspektiven. Denn diese spielen zunehmend eine Schlüsselrolle auf dem Weg zur intelligenten Produktion. Das hat auch Automatisierungsspezialist Schneider Electric erkannt.

…mehr

LaufzeitsystemRessourcen sparen

Hersteller kleiner Sicherheitssteuerungen und -schaltgeräte stehen unter hohem Kostendruck. Preisgünstige Hardware verfügt allerdings häufig über geringe Speicherressourcen, was die realisierbare Funktionalität deutlich einschränkt. Abhilfe schafft KW-Software mit seinem zertifizierten IEC 61131 Laufzeitsystem nach IEC 61508 bis SIL3, das jetzt speziell die Anforderungen solcher Geräte unterstützt. Demnach ist Safe OS nun auch für Hardware-Plattformen mit geringem Speicherplatz verfügbar. Aktuelle Prozessoren sparen bis zu 80 Prozent beim RAM und bis zu 30 Prozent beim ROM ein. Dabei werden beide Kanäle direkt aus dem Flash-Speicher heraus abgearbeitet.

sep
sep
sep
sep
Laufzeitsystem: Ressourcen sparen

Die Software führt auf zwei diversitären Kanälen (SIL3) reinen Maschinencode aus – was sehr kurze Reaktionszeiten der Sicherheitsfunktion gewährleistet. Die Diversität des kompilierten Anwenderprogramms ermöglicht den Einsatz des Laufzeitsystems aber auch auf einem einzigen Prozessor. In diesem Fall wird mit moderaten Hardware-Anforderungen (zum Besipiel Einsatz eines externen Watchdogs) eine Zertifizierung bis SIL 2 erreicht. Durch die hohe Fehleraufdeckung in der Software lassen sich entsprechende Maßnahmen in der Hardware einsparen. Der Sicherheitslevel SIL 2 ist beispielsweise im Bereich Transportation für viele Sicherheitsfunktionen die richtige Wahl.hm

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Fiori App

Gateway für IT-IntegrationTransparenz schaffen

Der Erlanger Automatisierungsspezialist Heitec vernetzt mit HeiTPM Werkzeugmaschinen, bindet sie an ERP-Systeme an und integriert sie so in die Managementebene.

…mehr
Integration von Robotersteuerungen

RobotersteuerungenSchneider Electric: Barrieren auf Steuerungsebene müssen fallen

Mit Blick auf die Optimierung von Produktionsprozessen eröffnen Industrieroboter dem Maschinenbau in vielerlei Hinsicht interessante Perspektiven. Denn diese spielen zunehmend eine Schlüsselrolle auf dem Weg zur intelligenten Produktion. Das hat auch Automatisierungsspezialist Schneider Electric erkannt.

…mehr
Jürgen Lieber

Interview mit Jürgen Lieber„Roboter müssen kommunikativer werden“

Roboter gelten als Schlüsselfaktor innovativer Internet-of-Things-Konzepte und als Wegbereiter intelligenter Automatisierungsprozesse. Jürgen Lieber, Offer Manager OEM Solutions/PacDrive bei Schneider Electric, erläutert, welches die aktuellen Entwicklungen am Markt sind.

…mehr
Leiterplatten

Skalierbares AutomatisierungskonzeptFlexibel mit Standards

Damit es bei Leiterplatten gelingt, immer mehr Leistung auf kleinere Fläche zu packen, arbeiten Entwickler von Steckverbindern daran, mehr Stromleistung und dichtere Kontakte in leichteren und kleineren Steckverbindern unterzubringen. Zur Sicherung von Qualität und Flexibilität setzt das britische Unternehmen Harwin plc auf Automatisierungslösungen von Festo.

…mehr
Sensorlösungen von Sick

Kommunikative SensorenSensorlösungen für die Smart Factory

Auf der SPS IPC Drives 2017 präsentiert Sick intelligente und kommunikative Sensoren und Sensorlösungen für die Smart Factory. Arbeitsstationen können damit ihre Abläufe und Funktionen eigenständig koordinieren.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung