Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Automatisierung> Automatisierung + Steuerungstechnik> Neuentwicklungen im Robotbereich

RobotersteuerungenSchneider Electric: Barrieren auf Steuerungsebene müssen fallen

Integration von Robotersteuerungen

Mit Blick auf die Optimierung von Produktionsprozessen eröffnen Industrieroboter dem Maschinenbau in vielerlei Hinsicht interessante Perspektiven. Denn diese spielen zunehmend eine Schlüsselrolle auf dem Weg zur intelligenten Produktion. Das hat auch Automatisierungsspezialist Schneider Electric erkannt.

…mehr

FakumaNeuentwicklungen im Robotbereich

Die Produkt-Präsentation aus dem Robot-Bereich verschaffte dem Fakuma-Besucher einen repräsentativen Überblick über das umfangreiche Produktportfolio von Wittmann auf dem deutschen Markt. Mit dabei waren gleich zwei Neuvorstellungen, die ihre vielfältigen Möglichkeiten eindrucksvoll zur Schau stellten: die beiden Robottypen W808 und W822.

sep
sep
sep
sep

Das Modell W808 stellt eine bedeutende Weiterentwicklung gegenüber dem Vorgängermodell W801 dar und ist bei der Wittmann Gruppe ab sofort weltweit verfügbar. Der Servoroboter W808 ist für kürzeste Zykluszeiten konzipiert, die typischerweise mit kleineren Maschinen bis etwa 150 t realisiert werden, die das ideale Einsatzgebiet dieses Robottyps darstellen. Das Gerät verfügt über eine starre Entformachse mit einer Reichweite bis 600 mm. Der Horizontalhub kann Längen von 1.250 mm, 1.500 mm oder 2.000 mm aufweisen, während die Vertikalachse in Längen von 600 mm, 800 mm oder 1.000 mm verfügbar ist. Der W808 kann ein maximales Traggewicht von 3 kg handhaben und ist standardmäßig mit der leistungsstarken Wittmann R8.2 Robotsteuerung ausgestattet.

Eine weitere Neuheit stellt das Robotmodell W822 dar. Die Besonderheit dieses Modells innerhalb der W82x Robot-Baureihe besteht in der Ausführung der vertikalen Verfahrachse. Diese weist eine Zahnstange auf, wodurch der W822 Roboter in der Lage ist, bei Hüben von 1.000 mm und 1.200 mm ein Traggewicht von bis zu 15 kg zu handhaben. Die optionale Vertikalachse von 1.400 mm bewältigt immer noch ein Traggewicht von 12 kg. Ansonsten weist das Modell W822 die gleichen mechanischen Dimensionen auf, wie der bewährte und vielseitig einsetzbare W821: eine Reichweite in der Entformachse von 780 mm und eine horizontale Verfahrlänge bis maximal 4.000 mm.

Beide Neuvorstellungen sind standardmäßig mit der Robotsteuerung R8.2 ausgestattet, die höchste Flexibilität bieten soll, gepaart mit einer intuitiven und benutzerfreundlichen Bedienoberfläche. kf

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Exponat Fakuma

Kunststofftechnik und mehr24. Fakuma in Friedrichshafen endet erfolgreich

Mit 1.780 Ausstellern (2014: 1772) aus 38 Ländern auf einer Brutto-Ausstellungsfläche von 85.000 qm ging am 17. Oktober die 24. Fakuma in Friedrichshafen zu Ende. Rund 45.721 Fachbesuchern (45.689) aus 120 Nationen fanden den Weg an den Bodensee.

…mehr
Andreas Kellermann

InterviewWarum ein Zulieferer auf der Fakuma ausstellt

Überwiegend präsentieren sich zur Fakuma in Friedrichshafen Hersteller und Anbieter von Maschinen und Werkstoffen und Leistungen rund um die Produktion. Was treibt einen Kunststoffverarbeiter, ein Zulieferunternehmen an, sich trotzdem auf der Fakuma zu präsentieren? Andreas Kellermann, Verkaufsleiter bei Pöppelmann, sagt, warum.

…mehr
Fakuma in Friedrichshafen

KunststoffverarbeitungHeute beginnt die Fakuma 2015

Heute öffnet in Friedrichshafen die 24. Fakuma ihre Pforten. Veranstalter Schall meldet die komplette Belegung des Messezentrumszentrums inklusive der Foyers in den Eingangsbereichen Ost und West. Die gesamte Ausstellungsfläche beträgt 85.000 qm. 

…mehr
BASF zeigt Kunststoffe auf der Fakuma

Metallersatz auf neuem NiveauBASF zeigt Weltneuheiten im automobilen Leichtbau

Mit zahlreichen neuen Lösungen für die Verpackungs- und Möbelindustrie, für Automobil und Elektrotechnik ist die BASF auf der diesjährigen Fakuma, der internationalen Fachmesse für Kunststoffverarbeitung, in Friedrichshafen vertreten.

…mehr
Prozessüberwachungssystem ComoNeo von Kistler

ProzessüberwachungssystemKistler setzt neue Maßstäbe

Kistler stellt auf der Fakuma das neue Prozessüberwachungssystem „ComoNeo“ vor. Das ComoNeo ist das Mittel der Wahl für alle Unternehmen, die eine Optimierung bei der Überwachung und Analyse des Spritzgiessverfahrens anstreben und damit nachhaltig Produktionskosten senken wollen.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung