Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Automatisierung> Automatisierung + Steuerungstechnik>

Fertigungszelle von Martin Mechanic

RobotersteuerungenSchneider Electric: Barrieren auf Steuerungsebene müssen fallen

Integration von Robotersteuerungen

Mit Blick auf die Optimierung von Produktionsprozessen eröffnen Industrieroboter dem Maschinenbau in vielerlei Hinsicht interessante Perspektiven. Denn diese spielen zunehmend eine Schlüsselrolle auf dem Weg zur intelligenten Produktion. Das hat auch Automatisierungsspezialist Schneider Electric erkannt.

…mehr

FertigungszelleSteckverbinder schnell und präzise bestücken

Sechs Millionen Steckverbinder bestückt die MHM 211424 locker pro Jahr. Die neue Fertigungszelle von Martin Mechanic ist sozusagen ein Dauerrenner. Dabei kann sie auch noch zwischen drei unterschiedlichen Anforderungsprofilen hin und her pendeln, legt – je nach Programmierung – mal drei, dann vier oder fünf Kontaktstifte ein, um sie zu verpressen.

sep
sep
sep
sep
Fertigungszelle MHM 211424 von Martin Mechanic

Ein Großunternehmen in der Elektronikindustrie war an die Ingenieure und Techniker des Herstelelrs herangetreten. Was sich zunächst wie ein Routineauftrag für die Sondermaschinenbauer anhörte, entpuppte sich dann jedoch recht rasch zu einem Auftrag mit diffizilem Anforderungsprofil. Denn die Geschwindigkeit ist hoch. In den Außenmaßen zwei auf drei Meter ist sogar der Schaltschrank enthalten. Mit der darin platzierten, übergeordneten SPS-Steuerung lassen sich komfortabel die unterschiedlichen Arbeitsvarianten der Anlage programmieren.

In einem Zyklus von sechs Sekunden bestücken sie zu dritt in diesem Fall Steckverbinder mit maximal je fünf Kontaktstiften, verpressen sie und setzen auch den Qualitätscheck noch obendrauf. In diesen sechs Sekunden gibt es außerdem immer wieder Nachschub. Bis zu viermal drei Werkstückaufnahmen können gleichzeitig erfolgen. Der Fertigungsprozess läuft auf dem Rundschalttisch deshalb mehrfach parallel ab. Nach Zuführung und Vereinzelung über ein Förderband greift der erste Roboter nach dem ersten Steckverbinder. Für die rotatorische Ausrichtung ist eine Kamera zuständig, die jedes Bauteil erkennt und dafür sorgt, dass es lagerichtig auf dem Rundschalttisch ankommt. Der zweite und dritte Roboter nehmen jeweils die passenden Kontaktstifte auf und setzen sie an Station eins des Rundschalttisches in die dafür vorgesehenen Vertiefungen des Steckverbinders ein. Natürlich wissen die Roboter dank intelligenter Programmierung, welche Stückzahl gerade gefragt wird. An Station zwei des sich drehenden Rundtisches werden die Stifte von den Robotern vorgepresst. An Station drei werden sie mit der richtig dosierten Kraft auf ihre exakte Höhe vorsichtig eingepresst. Ob die Höhe der Kontaktstifte in Ordnung ist, überprüft schließlich die vierte Station mit einem Präzisionsmesssensor. Er kontrolliert die Qualität der fertigen Teile, von denen die guten sofort mit einem Körner markiert werden. ee

Anzeige

Motek, Halle 5, Stand 5110

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Vakuum-Erzeuger ECBP

Vakuum-Erzeuger ECBPOhne Druckluft zum Vakuum

Mit dem ECBP hat Schmalz einen intelligenten und druckluftunabhängigen Vakuum-Erzeuger entwickelt. Er hat eine integrierte Schnittstelle zur Greifer- und Roboteranbindung und ist ideal für das Handling von saugdichten und leicht porösen Werkstücken.

…mehr
Roboterunterstützter CNC-Messplatz

Roboterunterstützter CNC-MessplatzAutomatisierte CNC-Messung

Der Applikationsspezialist Mahr bietet automatisiert arbeitende CNC-Messplätze, die in die vernetzte Fabrik der Zukunft integriert werden – für die 100-Prozent-Kontrolle genauso wie für Stichproben.

…mehr
Markierungsfreies Scannen

3D-ArenaIn der Arena wird gescannt

Automatisiertes 3D Scannen. Qualitätskontrolle, Werkzeugprüfung oder Flächenrückführungen werden oft auf der Grundlage von 3D-Scandaten durchgeführt. Die 3D-Messung kann dabei automatisiert stattfinden.

…mehr
Autoomatischer Paket-Öffner

Automatischer Paket-ÖffnerZugriff von vorne

ALS Automatic Logistic Solutions, Hersteller von automatischen Paket-Öffnern, vermeldet die Erweiterung seines Produktspektrums um weitere Systeme auf Roboterbasis.

…mehr
www.low-cost-robotics.de

www.low-cost-robotics.deInformieren und gewinnen

Greifen, Drehen, Schwenken, Ablegen – gerade bei einfachen Pick-and-Place-Aufgaben über einen langen Zeitraum bietet sich eine Automatisierung an.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung