Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Automatisierung> Automatisierung + Steuerungstechnik> Berührungslose Sicherheitsschalter

RobotersteuerungenSchneider Electric: Barrieren auf Steuerungsebene müssen fallen

Integration von Robotersteuerungen

Mit Blick auf die Optimierung von Produktionsprozessen eröffnen Industrieroboter dem Maschinenbau in vielerlei Hinsicht interessante Perspektiven. Denn diese spielen zunehmend eine Schlüsselrolle auf dem Weg zur intelligenten Produktion. Das hat auch Automatisierungsspezialist Schneider Electric erkannt.

…mehr

SicherheitsschalterBerührungslose Sicherheitsschalter

erzeugen sicherlich noch gemischte Gefühle, denn bisher galt: Nichts ist sicherer als Mechanik! Allerdings sind dann handfeste Betätiger erforderlich, die in den Schalter eingeführt werden und so den Sicherheitsstromkreis schließen – was die konstruktive Gestaltung naturgemäß einengt. Bei diesen Sicherheitsschaltern von Schmersal hingegen finden Sie nichts dergleichen, nur glatte Kontaktflächen von Betätiger und Schalter. Wie soll das sicher funktionieren?

sep
sep
sep
sep
Automatisieren (AU): Berührungslose Sicherheitsschalter

Im Schalter befindet sich eine Sendespule, deren Signal der Betätiger empfängt und zur Sicherheit gleich wieder leicht verändert zurücksendet – sofern sich der Betätiger innerhalb des aktiven Bereichs befindet. Der Schalter empfängt dieses modifizierte Signal und leitet es einer Auswerteinheit zu. Als weitere Maßnahme befindet sich im Betätiger ein Permanentmagnet, dessen Magnetfeld der Sicherheitsschalter ebenfalls erfasst und auswertet.

Somit liegt ein redundantes, Manipulations-sicheres und berührungsloses System mit unterschiedlichen Übertragungsarten vor – ganz wie es die Steuerungskategorie 4 nach EN 954-1 fordert. Im Nebeneffekt erlaubt das besondere Wirkungsprinzip einen größeren Versatz zwischen Schutztüre und Rahmen, so dass ein Nachjustieren der Türen viel seltener notwendig ist. Man kann den Schalter bündig einbauen, was die Integration in die Maschine sowie das Reinigen erleichert – und in der Regel auch besser aussieht! Der – auch nachrüstbare – Sicherheitsschalter kann in drei Anfahrrichtungen jeweils als Öffner-/Öffner- oder Öffner-/Schließer-Kombination betrieben werden. Montierbar ist er an verschieb- und drehbaren sowie abnehmbaren Schutzeinrichtungen gleichermaßen – und auch an Fertigprofilen.rm

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zu dieser Firma

Schmersal in den 60ern

Maschinensicherheit mit SystemDie Schmersal Gruppe wird 70

Die eigentümergeführte Schmersal Gruppe mit Sitz in Wuppertal feiert in diesem Jahr ihr 70-jähriges Bestehen. Der Spezialist für Maschinensicherheit mit weltweit 1.750 Mitarbeitern erwirtschaftete 2014 einen Gesamtumsatz von rund 210 Millionen Euro.

…mehr
Vertrieb in eigenen Händen: Schmersal Gruppe eröffnet Technologiezentrum

Vertrieb in eigenen HändenSchmersal Gruppe eröffnet Technologiezentrum

Die Schmersal Gruppe hat in Bietigheim-Bissingen ein Technologiezentrum eröffnet und nimmt damit nach mehr als fünfzig Jahren Vertrieb und Kundenberatung in Baden-Württemberg über die Handelsvertretung Schützinger die Vertriebsaktivitäten ab sofort eigene Hände.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Fiori App

Gateway für IT-IntegrationTransparenz schaffen

Der Erlanger Automatisierungsspezialist Heitec vernetzt mit HeiTPM Werkzeugmaschinen, bindet sie an ERP-Systeme an und integriert sie so in die Managementebene.

…mehr
Integration von Robotersteuerungen

RobotersteuerungenSchneider Electric: Barrieren auf Steuerungsebene müssen fallen

Mit Blick auf die Optimierung von Produktionsprozessen eröffnen Industrieroboter dem Maschinenbau in vielerlei Hinsicht interessante Perspektiven. Denn diese spielen zunehmend eine Schlüsselrolle auf dem Weg zur intelligenten Produktion. Das hat auch Automatisierungsspezialist Schneider Electric erkannt.

…mehr
Jürgen Lieber

Interview mit Jürgen Lieber„Roboter müssen kommunikativer werden“

Roboter gelten als Schlüsselfaktor innovativer Internet-of-Things-Konzepte und als Wegbereiter intelligenter Automatisierungsprozesse. Jürgen Lieber, Offer Manager OEM Solutions/PacDrive bei Schneider Electric, erläutert, welches die aktuellen Entwicklungen am Markt sind.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung