Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Automatisierung> Automatisierung + Steuerungstechnik> Mehr Transparenz für die Produktionsanlage

RobotersteuerungenSchneider Electric: Barrieren auf Steuerungsebene müssen fallen

Integration von Robotersteuerungen

Mit Blick auf die Optimierung von Produktionsprozessen eröffnen Industrieroboter dem Maschinenbau in vielerlei Hinsicht interessante Perspektiven. Denn diese spielen zunehmend eine Schlüsselrolle auf dem Weg zur intelligenten Produktion. Das hat auch Automatisierungsspezialist Schneider Electric erkannt.

…mehr

Prozessvisualisierung/AD 910Mehr Transparenz für die Produktionsanlage

Sein skalierbares Prozessvisualisierungssystem Simatic WinCC ergänzt Siemens Automation and Drives (A&D) in Version 6.0 SP3 um Funktionen im Basissystem und bei den Optionspaketen. Die Prozesswert- und Meldearchive lassen sich nun mit statistischen Funktionen auswerten und via Meldehitliste kritische Stellen und Engpässe in der Produktion schnell lokalisieren. Die Statistiken sind auch über das Web und externe Applikationen auswertbar. Dazu wurden die Optionspakete zur IT-Integration erweitert. Mit der neuen WinCC-Version wird die Produktion transparenter, Aufgaben der „Plant Intelligence“ lassen sich einfacher lösen und Anlagen effizienter optimieren.

sep
sep
sep
sep
Automatisieren (AU): Mehr Transparenz für die Produktionsanlage

Für die Online-Auswertung und -Darstellung der Prozesswert- und Meldearchive stehen nun standardmäßig statistische Funktionen bereit, etwa Minimum, Maximum, Durchschnitt und Standardabweichung von Prozesswerten in einem frei vorgebbaren Zeitbereich. Auf diese Daten greifen auch externe Anwendungen zu, die über WinCC/Connectivity Pack angeschlossen sind. Die WinCC-Option Data Monitor ermittelt zusätzlich die Varianz und den gleitenden Durchschnitt von Werten. Auch die Darstellungs- und Analysemöglichkeiten wurden verbessert: Zum Beispiel lassen sich jetzt Linienstärken von Trends projektieren sowie einzelne Ereignisse besonders hervorheben, um Messstellen genau auswerten zu können.

Anzeige

Die neue Meldehitliste zeigt nun an, wie lange Meldungen im Durchschnitt und in Summe angestanden haben sowie deren durchschnittliche und Gesamt-Quittierzeit. Damit lassen sich kritische Stellen und Engpässe in der Produktion schnell lokalisieren. Zum Beispiel navigiert der Anwender aufsteigend oder absteigend durch auffällige Ereignisse, Meldeorte und Zeitintervalle.

Auch der Zugriff externer Applikationen und Auswertewerkzeuge auf aktuelle und historische WinCC-Werte wurde erweitert: Mit dem WinCC/Connectivity Pack lassen sich jetzt mit einem Aufruf mehrere Archive gleichzeitig auslesen. Für einen parametrierbaren Zeitbereich werden von erfassten Messwerten Minimum, Maximum, Summe, Durchschnitt, Standardabweichung und Varianz bestimmt und an das Auswertewerkzeug weitergereicht. Für die Auswertung von Meldungen stehen Anzahl, Dauer und Quittierzeit bereit.

Für das Anzeigetool WinCC/Data Monitor wurde ein Multi-Server-Support eingerichtet. In einem Excel-Arbeitsblatt werden nun Daten mehrerer WinCC-Web-Server anzeigt, zum Beispiel per Diagramm. Damit lassen sich übersichtlich in einem Arbeitsblatt Produktionsdaten mehrerer Standorte vergleichen, etwa die Qualität, der Durchsatz oder der Energieverbrauch.hs

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zu dieser Firma

NewsSiemens Business Services: Outsourcing-Geschäft unter neuer Leitung

Karl Polefka leitet seit 1. Januar 2006 das Outsourcing-Geschäft bei Siemens Business Services in Deutschland.

…mehr
Motion-Control: Motion-Control-Lösungen für die Umformtechnik

Motion-ControlMotion-Control-Lösungen für die Umformtechnik

Flexibilität, schnelle Anpassung an veränderte Fertigungsbedingungen und höhere Maschinenproduktivität sind die Rahmenbedingungen in der Umformtechnik.

Mit dem Softwarepaket Metal Forming Solutions erhält der Anwender eine Komplettlösung für den Pressenbetrieb und pressennahe Anwendungen.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Fiori App

Gateway für IT-IntegrationTransparenz schaffen

Der Erlanger Automatisierungsspezialist Heitec vernetzt mit HeiTPM Werkzeugmaschinen, bindet sie an ERP-Systeme an und integriert sie so in die Managementebene.

…mehr
Integration von Robotersteuerungen

RobotersteuerungenSchneider Electric: Barrieren auf Steuerungsebene müssen fallen

Mit Blick auf die Optimierung von Produktionsprozessen eröffnen Industrieroboter dem Maschinenbau in vielerlei Hinsicht interessante Perspektiven. Denn diese spielen zunehmend eine Schlüsselrolle auf dem Weg zur intelligenten Produktion. Das hat auch Automatisierungsspezialist Schneider Electric erkannt.

…mehr
Jürgen Lieber

Interview mit Jürgen Lieber„Roboter müssen kommunikativer werden“

Roboter gelten als Schlüsselfaktor innovativer Internet-of-Things-Konzepte und als Wegbereiter intelligenter Automatisierungsprozesse. Jürgen Lieber, Offer Manager OEM Solutions/PacDrive bei Schneider Electric, erläutert, welches die aktuellen Entwicklungen am Markt sind.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung