Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Automatisierung> Automatisierung + Steuerungstechnik> Eine neuartige Bewegungssteuerung

RobotersteuerungenSchneider Electric: Barrieren auf Steuerungsebene müssen fallen

Integration von Robotersteuerungen

Mit Blick auf die Optimierung von Produktionsprozessen eröffnen Industrieroboter dem Maschinenbau in vielerlei Hinsicht interessante Perspektiven. Denn diese spielen zunehmend eine Schlüsselrolle auf dem Weg zur intelligenten Produktion. Das hat auch Automatisierungsspezialist Schneider Electric erkannt.

…mehr

Motion ControllerEine neuartige Bewegungssteuerung

so hat GE Fanuc Intelligent Platforms seine neue Lösung PACSystems angekündigt. Die Motion-Module steuern bis zu vier Achsen sowie eine Master-Achse. Zur gleichzeitigen Steuerung von bis zu 40 Achsen können bis zu zehn Module in einen PACSystems-RX3i-Baugruppenträger platziert werden. Zusammen mit den Fanuc-Servos erhält der Kunde so eine individuelle Maschinenautomatisierungslösung. Durch Einsatz der einzigartigen PACcore-Architektur, einer Multiprozessor-Architektur, die durch einen virtuellen Dual-Port-Speicher und eine schnelle PCI-Backplane verbunden wird, ermöglicht PACMotion durchgängige Leistung und enge Achsensynchronisierung aller Achsen im Rack.

sep
sep
sep
sep
Motion Controller: Eine neuartige Bewegungssteuerung

Abweichungen in der Herstellung haben negative Auswirkungen auf Qualität und Ertrag. Bei komplexen maschinellen Bearbeitungsvorgängen, bei denen mehrere Achsen synchronisiert werden müssen, verschlechtert sich bei Bewegungssteuerungen mit nur einem Mikroprozessor für alle Funktionen das Regelverhalten, wenn die CPU mehr Informationen für mehr Achsen verarbeiten muss. Eine längere Reglerzykluszeit kann bei sehr schnellen Fertigungsprozessen zu Fehlern und Abweichungen führen. Die Neuentwicklung beseitigt diese Abweichungen durch eine spezielle eingesetzte Architektur. Sie macht es auch möglich, weitere Achsen hinzuzufügen, ohne die Belastung des zentralen Prozessors zu erhöhen, und so die Leistung unabhängig von der Zahl der Achsen im System aufrechtzuerhalten. PACMotion als integrierte Bewegungsanwendung vereinfacht die Programmierung durch Verwendung einer gemeinsamen Datenbank und das Weglassen eines komplexen Datenaustausches zwischen einzelnen Programmen und reduziert durch den Einsatz von zwei unterschiedlichen Programmiersprachen den Schulungsaufwand, was wiederum zu einer Steigerung der Entwicklungsproduktivität führt. st

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Fiori App

Gateway für IT-IntegrationTransparenz schaffen

Der Erlanger Automatisierungsspezialist Heitec vernetzt mit HeiTPM Werkzeugmaschinen, bindet sie an ERP-Systeme an und integriert sie so in die Managementebene.

…mehr
Integration von Robotersteuerungen

RobotersteuerungenSchneider Electric: Barrieren auf Steuerungsebene müssen fallen

Mit Blick auf die Optimierung von Produktionsprozessen eröffnen Industrieroboter dem Maschinenbau in vielerlei Hinsicht interessante Perspektiven. Denn diese spielen zunehmend eine Schlüsselrolle auf dem Weg zur intelligenten Produktion. Das hat auch Automatisierungsspezialist Schneider Electric erkannt.

…mehr
Jürgen Lieber

Interview mit Jürgen Lieber„Roboter müssen kommunikativer werden“

Roboter gelten als Schlüsselfaktor innovativer Internet-of-Things-Konzepte und als Wegbereiter intelligenter Automatisierungsprozesse. Jürgen Lieber, Offer Manager OEM Solutions/PacDrive bei Schneider Electric, erläutert, welches die aktuellen Entwicklungen am Markt sind.

…mehr
Leiterplatten

Skalierbares AutomatisierungskonzeptFlexibel mit Standards

Damit es bei Leiterplatten gelingt, immer mehr Leistung auf kleinere Fläche zu packen, arbeiten Entwickler von Steckverbindern daran, mehr Stromleistung und dichtere Kontakte in leichteren und kleineren Steckverbindern unterzubringen. Zur Sicherung von Qualität und Flexibilität setzt das britische Unternehmen Harwin plc auf Automatisierungslösungen von Festo.

…mehr
Sensorlösungen von Sick

Kommunikative SensorenSensorlösungen für die Smart Factory

Auf der SPS IPC Drives 2017 präsentiert Sick intelligente und kommunikative Sensoren und Sensorlösungen für die Smart Factory. Arbeitsstationen können damit ihre Abläufe und Funktionen eigenständig koordinieren.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung