Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Automatisierung> Automatisierung + Steuerungstechnik> Erstmals in Serie

SicherheitsstrategienCybersecurity: Sicher ist nicht sicher

Cybersecurity

Wer künftig am Wertschöpfungspotenzial von Smart-Industry-Lösungen partizipieren möchte, muss in puncto Sicherheit umdenken. Denn mit zunehmender Komplexität des Lieferketten-Ökosystems steigen auch die potenziellen Risiken.

…mehr

IO-Link-Master-ModulErstmals in Serie

Von Phoenix Contact gibt es jetzt das erste modulare IO-Link-Master-Modul als Seriengerät. Das Fieldline Modular-Gerät FLM IOL 4 DI 4 M12 fügt sich quasi nahtlos in die E/A-Produktfamilie Fieldline in Schutzart IP65/67 ein.

sep
sep
sep
sep
IO-Link-Master-Modul: Erstmals in Serie

Zur Kommunikation mit den IO-Link-fähigen Sensoren und Aktoren sowie mit binären Standard-Sensoren stehen vier IO-Link-Kanäle zur Verfügung. Vier zusätzliche Standard-Eingänge erfassen Standard-Sensoren mit binärem Schaltsignal. Über die Buskoppler des Programms Fieldline Modular wird das IO-Link-Master-Modul in das überlagerte Kommunikationssystem wie Interbus, Profibus oder Profinet integriert.

Die Funktionen dieses Systems, die einfache Montage und die Schnellanschlusstechnik Speedcon erlauben eine schnelle und damit wirtschaftliche Installation im Feld. Als neuer Standard für die Kommunikation in der untersten Feldebene bietet IO-Link eine Schnittstelle zur direkten Anbindung von Sensoren und Aktoren. Gateway- und Kommunikations-DTMs sorgen für die integrierte Geräteparametrierung bis in die Sensor-/Aktorebene.

Anzeige

Durch den Einsatz des IO-Link-Systems ergeben sich laut Hersteller diverse Vorteile für den Anwender: Einmal die Vereinfachung der Verdrahtung bei analog messenden Sensoren aufgrund der direkten digitalen Übertragung des Messsignals, dann die Vereinheitlichung der Parameterhaltung durch die bereits integrierte Servicedaten-Übertragung und schließlich eine umfassende Diagnose von der Leit- bis zur Sensor-/Aktorebene. st

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zu dieser Firma

M12-Verschraubung für IP67-Geräte-Ports

M12-GehäuseverschraubungenFertigungstoleranzen schnell ausgleichen

Phoenix Contact zeigt auf der HMI eine neue toleranzausgleichende M12-Gehäuseverschraubung. M12 Varioport gleicht Fertigungstoleranzen von Gehäuse und Leiterplatte bis zu einem Millimeter schnell und einfach aus.

…mehr

NewsABB und Phoenix Contact: Strategische Profinet-Partnerschaft

ABB Automation und Phoenix Contact haben eine langfristige strategische Zusammenarbeit im Bereich der Profinet- und Ethernet-Technologie vereinbart.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Cybersecurity

SicherheitsstrategienCybersecurity: Sicher ist nicht sicher

Wer künftig am Wertschöpfungspotenzial von Smart-Industry-Lösungen partizipieren möchte, muss in puncto Sicherheit umdenken. Denn mit zunehmender Komplexität des Lieferketten-Ökosystems steigen auch die potenziellen Risiken.

…mehr
Auszeichnung für Weidmüller

Top Employer 2018Weidmüller für hervorragendes Mitarbeiterumfeld ausgezeichnet

Das Top Employers Institute zertifiziert Weidmüller zum zehnten Mal in Folge als Top Employer Deutschland Ingenieure 2018.

…mehr
Dr. Andreas Bauknecht

Neuer Industrial Sales DirectorRohm stärkt industriellen Bereich

Seit dem 1. Februar 2018 ist Dr. Andreas Bauknecht Industrial Sales Director bei Rohm und stärkt in seiner neuen Position den industriellen Bereich des Unternehmens.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung