Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Automatisierung> Automatisierung + Steuerungstechnik> Bisher unerreichte Dimensionen

RobotersteuerungenSchneider Electric: Barrieren auf Steuerungsebene müssen fallen

Integration von Robotersteuerungen

Mit Blick auf die Optimierung von Produktionsprozessen eröffnen Industrieroboter dem Maschinenbau in vielerlei Hinsicht interessante Perspektiven. Denn diese spielen zunehmend eine Schlüsselrolle auf dem Weg zur intelligenten Produktion. Das hat auch Automatisierungsspezialist Schneider Electric erkannt.

…mehr

Inkrementelle WinkelmessungBisher unerreichte Dimensionen

verspricht Contelec mit der MH-X2-Technologie bei der inkrementellen Winkelmessung - Miniaturisierung, höhere Auflösung und sichere Datenübertragung über lange Distanzen. Zeichnen sich bisherige Hall-Sensoren beispielsweise durch eine Auflösung von 10 Bit (256 ppr/Kanal) aus, liegt dieser Wert bei MH-X2-basierenden Drehgebern bei 12 Bit beziehungsweise bei 1024 ppr/Kanal. Dies entspricht einer vierfach höheren Auflösung. Nicht minder beeindruckend präsentieren sich die neuen Spezifikationen im Bereich der Drehgeschwindigkeit. So erhöht sich die heute erreichbare Geschwindigkeit von maximal 10.000 Umdrehungen pro Minute um den Faktor 3 auf nicht weniger als 30.000 U/min.

sep
sep
sep
sep
Inkrementelle Winkelmessung: Bisher unerreichte Dimensionen

Die neue Hall-Sensor-Technologie bildet zudem die Basis zu weiteren Miniaturisierungsschritten. So lassen sich zukünftig berührungslose Drehgeber fertigen, deren Gehäuse-Außendurchmesser nur gerade zehn Millimeter beträgt. Mit ihrer Betriebstemperatur von –40 bis +85 Grad Celsius (optional –40 bis +125 °C) sowie den Schutzklassen IP54 / IP65 (IP69 bei exMag-Lösungen) eignen sich die neuen Drehgeber ferner für anspruchsvollste Umgebungen.

Anzeige

Dank der neuen MH-X2-Technologie lassen sich auch die Datenübertragung sowie die Übertragungssicherheit nachhaltig erweitern. Deutlich wird dies etwa durch eine inkrementelle Schnittstelle (A, B, Z), die auch differenzielle Ausgangssignale zu liefern in der Lage ist (RS-422). Diese leistet namentlich bei langen Übertragungswegen wertvolle Dienste und ermöglicht eine sichere und schnelle Datenübertragung. Dabei stehen die eigentlichen Winkel-Inkremente über die Ausgangssignale A / A inv. und B / B inv. zur Verfügung, der Nulldurchgang wird durch das Z / Z-inv.-Signal angezeigt. st

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Fiori App

Gateway für IT-IntegrationTransparenz schaffen

Der Erlanger Automatisierungsspezialist Heitec vernetzt mit HeiTPM Werkzeugmaschinen, bindet sie an ERP-Systeme an und integriert sie so in die Managementebene.

…mehr
Integration von Robotersteuerungen

RobotersteuerungenSchneider Electric: Barrieren auf Steuerungsebene müssen fallen

Mit Blick auf die Optimierung von Produktionsprozessen eröffnen Industrieroboter dem Maschinenbau in vielerlei Hinsicht interessante Perspektiven. Denn diese spielen zunehmend eine Schlüsselrolle auf dem Weg zur intelligenten Produktion. Das hat auch Automatisierungsspezialist Schneider Electric erkannt.

…mehr
Jürgen Lieber

Interview mit Jürgen Lieber„Roboter müssen kommunikativer werden“

Roboter gelten als Schlüsselfaktor innovativer Internet-of-Things-Konzepte und als Wegbereiter intelligenter Automatisierungsprozesse. Jürgen Lieber, Offer Manager OEM Solutions/PacDrive bei Schneider Electric, erläutert, welches die aktuellen Entwicklungen am Markt sind.

…mehr
Leiterplatten

Skalierbares AutomatisierungskonzeptFlexibel mit Standards

Damit es bei Leiterplatten gelingt, immer mehr Leistung auf kleinere Fläche zu packen, arbeiten Entwickler von Steckverbindern daran, mehr Stromleistung und dichtere Kontakte in leichteren und kleineren Steckverbindern unterzubringen. Zur Sicherung von Qualität und Flexibilität setzt das britische Unternehmen Harwin plc auf Automatisierungslösungen von Festo.

…mehr
Sensorlösungen von Sick

Kommunikative SensorenSensorlösungen für die Smart Factory

Auf der SPS IPC Drives 2017 präsentiert Sick intelligente und kommunikative Sensoren und Sensorlösungen für die Smart Factory. Arbeitsstationen können damit ihre Abläufe und Funktionen eigenständig koordinieren.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung