Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Automatisierung> Automatisierung + Steuerungstechnik> Für die Anforderungen der Automatisierung

RobotersteuerungenSchneider Electric: Barrieren auf Steuerungsebene müssen fallen

Integration von Robotersteuerungen

Mit Blick auf die Optimierung von Produktionsprozessen eröffnen Industrieroboter dem Maschinenbau in vielerlei Hinsicht interessante Perspektiven. Denn diese spielen zunehmend eine Schlüsselrolle auf dem Weg zur intelligenten Produktion. Das hat auch Automatisierungsspezialist Schneider Electric erkannt.

…mehr

Industrielle Security-LösungFür die Anforderungen der Automatisierung

Mit der Firewall FL M Guard RS stellt Phoenix Contact eine Industrie-Firewall-/Router-Lösung zur individuellen Absicherung von dezentral verteilten Automatisierungssystemen zur Verfügung.

sep
sep
sep
sep
Industrielle Security-Lösung: Für die Anforderungen  der Automatisierung

Die Geräte sind speziell für den Einsatz im rauen Industrieumfeld konzipiert und erfüllen, im Gegensatz zu Security-Lösungen aus dem Office-Bereich, die hohen Anforderungen der Automatisierung an die Datenübertragung und die mechanische Robustheit.

Eine zentrale Firewall, die das gesamte Unternehmensnetzwerk absichert, bietet keinen Schutz vor den meist intern ausgeführten Schadhandlungen. Produktionszellen lassen sich nur durch ein dezentral wirksames Konzept schützen, das auf einer Lösung für die Endgeräte-Sicherheit basiert. Mit der Firewall FL M Guard gibt es eine Produktlinie, die das Automatisierungssystem umfassend vor unberechtigten Zugriffen schützt. Die Security-Geräte im ME 45-Gehäuse sind auf der Hutschiene montierbar und werden als eigenständiges System in das Netzwerk integriert.

Anzeige

Sie schützen dort einen Teil des Anlagennetzes oder eine einzelne Automatisierungskomponente ohne Rückwirkung auf das abzusichernde System. Alle ein- und ausgehenden Datenpakete werden anhand vordefinierter Regeln überwacht. Werden baugleiche Maschinen parallel in einem Netzwerk betrieben, musste bisher jede Maschine individuell konfigurierbar sein, um in das überlagerte Kommunikationssystem integriert werden zu können. Die Komponenten von FL M Guard unterstützen die sogenannte 1:1-NAT-Funktion, so dass Produktionszellen, die einen identischen IP-Adressraum belegen, in einem übergeordneten Netzwerk genutzt werden können. Die individuelle Konfiguration von Serienmaschinen entfällt somit.

Phoenix Contact ist ein global agierendes Unternehmen mit mehr als 9.300 Mitarbeitern. Die Kundenbetreuung erfolgt über 40 Niederlassungen in 30 Ländern. st

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

SDSL-Router: Reichweite verlängert

SDSL-RouterReichweite verlängert

Insys Icom, führender Technologiepartner für industrielle Datenkommunikation und M2M-Technik, verdoppelt bei seinen Breitband-Routern der Serie Insys SDSL die Reichweite auf bis zu 15 km.

…mehr
Firewall: Eine robuste Brandmauer

FirewallEine robuste Brandmauer

bietet Phoenix Contact mit der Firewall FL MGuard RS und präsentiert damit eine Industrie-Firewall-/Router-Lösung zur individuellen Absicherung von dezentral verteilten Automatisierungssystemen. Die Geräte sind für den Einsatz im rauen Industrieumfeld konzipiert und erfüllen daher die hohen Anforderungen der Automatisierung an die Datenübertragung und die mechanische Robustheit.

…mehr

Weitere Beiträge zu dieser Firma

M12-Verschraubung für IP67-Geräte-Ports

M12-GehäuseverschraubungenFertigungstoleranzen schnell ausgleichen

Phoenix Contact zeigt auf der HMI eine neue toleranzausgleichende M12-Gehäuseverschraubung. M12 Varioport gleicht Fertigungstoleranzen von Gehäuse und Leiterplatte bis zu einem Millimeter schnell und einfach aus.

…mehr

NewsABB und Phoenix Contact: Strategische Profinet-Partnerschaft

ABB Automation und Phoenix Contact haben eine langfristige strategische Zusammenarbeit im Bereich der Profinet- und Ethernet-Technologie vereinbart.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Fiori App

Gateway für IT-IntegrationTransparenz schaffen

Der Erlanger Automatisierungsspezialist Heitec vernetzt mit HeiTPM Werkzeugmaschinen, bindet sie an ERP-Systeme an und integriert sie so in die Managementebene.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung