Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Automatisierung> Automatisierung + Steuerungstechnik> Maximale Digitalisierung

AnlagenwartungVirtueller Blick in die Maschine

Vijeo 360 auf dem Tablet

Die Schneider Electric Augmented Reality App Vijeo 360 ermöglicht es Anwendern, mithilfe von Augmented Reality, Prozessdaten und virtuelle Objekte auf einzelne Komponenten oder die gesamte Anlage zu projizieren.

…mehr

Digitaler DC/DC-WandlerMaximale Digitalisierung

Als Nachfolgemodelle der erfolgreichen Wandlerserie GWH500 sind die Modelle der Reihe GWHD500 durch die Verwendung von zwei 16Bit DSP mit reichlich Intelligenz ausgestattet.

sep
sep
sep
sep
Digitaler DC/DC-Wandler: Maximale Digitalisierung

Die Verwendung zweier miteinander kommunizierender DSP (je ein DSP für Primär- und Sekundärkreis) ermöglicht nicht nur die digitale Regelung der Ausgangsspannung, respektive des Ausgangsstroms, sondern zusätzlich eine digitale Signalführung in der Gegenkopplung unter Verwendung digitaler magnetischer Koppler an Stelle konventioneller Optokoppler. So wird ein maximaler Grad von Digitalisierung erreicht, das heisst es werden analoge Schaltungskomponenten eingespart und die Anzahl der Bauteile reduziert. Dadurch wird die Störanfälligkeit verringert sowie die Zuverlässigkeit in beträchtlichem Maß erhöht.

Die Erfassung von Ausgangsspannung und Ausgangsstrom erfolgt durch eine hochwertige Messelektronik, die bei jedem Gerät individuell kalibriert wird. Digital verfügbar sind zusätzlich Eingangsspannung sowie die Temperatur an mehreren Stellen im Gerät. Hierdurch wird ein rasches und einstellbares Reagieren auf bestimmte Ereignisse ermöglicht und ein maximaler Schutz gewährleistet.

Anzeige

Neben Spannung und Strom lassen sich bei Bedarf eine Reihe von Betriebsgrößen, Grenzwerten, Stati und Modi über die Schnittstelle ein- und auslesen. Die Geräte der Serie GWHD500 von Zentro-Elektrik bieten die Möglichkeit, die voreingestellte Konfiguration zu verändern. So lassen sich Ausgangsspannung und maximaler Strom im Bereich von 50 bis 120 Prozent einstellen. Ebenfalls konfigurierbar ist das Verhalten im Störfall (Überspannung, Übertemperatur, Eingangsunterspannung, etc.).
Die Kommunikation mit dem Gerät erfolgt über eine galvanisch getrennte, digitale serielle Schnittstelle nach EIA485 (RS485) über ein firmeneigenes Protokoll. Damit ist die Anbindung an gängige Feldbustypen möglich. Die Schnittstelle dient auch zur Stromaufteilung (current share) beim Parallelbetrieb mehrerer Geräte. In der Vorbereitung der Pforzheimer Spezialisten sind die Implementierung von Profibus DP oder CANopen Protokollstacks. st

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Vijeo 360 auf dem Tablet

AnlagenwartungVirtueller Blick in die Maschine

Die Schneider Electric Augmented Reality App Vijeo 360 ermöglicht es Anwendern, mithilfe von Augmented Reality, Prozessdaten und virtuelle Objekte auf einzelne Komponenten oder die gesamte Anlage zu projizieren.

…mehr
Programmierbare Embedded-Steuerungen

Programmierbare SPS-SystemeStatt Kompakt-SPS

Bei Kendrion Kuhnke Automation sind neben den bestehenden Codesys-SPS ab sofort programmierbare Embedded-Steuerungen erhältlich. Die Programmierung der Applikation auf diesen neuen Steuerungen erfolgt in Hochsprache.

…mehr
Team B-Human

RoboCup 2017Igus Humanoid Platform führt aufs Siegertreppchen

Roboter holen Weltmeistertitel beim RoboCup 2017 mit Unterstützung von Igus. Die Teams NimbRo und B-Human gewinnen die internationalen Roboterfußball-Meisterschaften in Japan.

…mehr
Whitepaper zur DSGVO

DatenschutzgrundverordnungWarum auch kleine und mittlere Unternehmen sich jetzt fit machen sollten

Bereit für die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)? Was sich bei Abreitsabläufen und IT-Systemen ändern muss und welches die häufigsten Irrtümer weind, weiß die Abas Software AG.

…mehr
Lackier-Simulation

Selbstprogrammierende LackierzelleAutomatisierte Lackierung von Einzelstücken

20 Prozent weniger Lack, 15 Prozent weniger Energie, 5 Prozent weniger Produktionszeit – die Vorteile des automatischen Lackiersystems SelfPaint gegenüber der bislang dominierenden Handlackierung sollen enorm sein. 

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung