Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Automatisierung> Automatisierung + Steuerungstechnik> Als unentbehrliches Werkzeug

SicherheitsstrategienCybersecurity: Sicher ist nicht sicher

Cybersecurity

Wer künftig am Wertschöpfungspotenzial von Smart-Industry-Lösungen partizipieren möchte, muss in puncto Sicherheit umdenken. Denn mit zunehmender Komplexität des Lieferketten-Ökosystems steigen auch die potenziellen Risiken.

…mehr

DiagnosetoolAls unentbehrliches Werkzeug

für die Profibus Diagnose, so bezeichnet Procentec sein Profitrace 2. Sowohl für Inbetriebnahme, Wartung und Diagnose als auch für die Produktentwicklung. Fehler durch Rauschen, Reflexionen, Spannungsabfälle, Fehlanpassungen, Kabelbrüche oder Konfigurationsfehler werden problemlos erkannt. Nichtdeterministische Fehler wie Überschwinger, Fehlertelegramme, Wiederholungen und Fehlerdiagnosen werden erfasst und aufgezeichnet. Damit sind vorausschauende Instandhaltung und Asset Management für Profibus Netzwerke problemlos möglich.

sep
sep
sep
sep
Diagnosetool: Als unentbehrliches Werkzeug

Das All-in-One Diagnosetool vereinigt Busmonitoring, Analyse der Signalqualität und Busmasterfunktionen mit einem Highspeed-Digitaloszilloskop. Die perfekte Kombination von Hard- und Software ermöglicht die vollständige Überprüfung von Profibus Netzwerken mit einem einzigen Gerät, was zu einer deutlichen Reduzierung von Equipment, Kosten und Schulungsaufwand führt. Die hier verwendete USB-Hardwareplattform Proficore Ultra ist intern mit einem digitalen Highspeed-Oszilloskop ausgestattet, mit dessen Hilfe Bus-Signale bis zu einer Datenrate von 12MBaud analysiert werden können. Mit Hilfe der PA Probe Ultra kann das Gerät auch in der Prozessautomation für die Analyse von Profibus PA Installationen verwendet werden.

Anzeige

Die Funktionalität von Profitrace 2 umfasst den Analyzer mit einer leistungsstarken Statistik und die Erfassung und Darstellung der Durchschnittswerte, der minimal und maximal Werte der Bussignale für jeden Busteilnehmer in aussagekräftigen Balkendiagrammen. Ganz neu ist die Erkennung der Profibus Bustopologie: Profitrace 2 kann in laufenden Anlagen die Bustopologie erkennen und ermittelt die Länge der Kabel. Diese wichtige Funktion kann bei bereits im Einsatz befindlichen Geräten nachgerüstet werden. Neu ist auch die automatische Erzeugung ausführlicher und industrieüblicher Berichte, mit denen die Anlagendokumentation vereinfacht wird. Profitrace 2 kann als DP-V0/V1 Master fungieren und ist einsetzbar auf PCs, PGs und Notebooks; Netzteil und Stichleitungen sind dabei nicht erforderlich. Mit der PA Probe Ultra kann das Gerät auch für die Analyse von Profibus PA Segmenten verwendet werden. st

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Cybersecurity

SicherheitsstrategienCybersecurity: Sicher ist nicht sicher

Wer künftig am Wertschöpfungspotenzial von Smart-Industry-Lösungen partizipieren möchte, muss in puncto Sicherheit umdenken. Denn mit zunehmender Komplexität des Lieferketten-Ökosystems steigen auch die potenziellen Risiken.

…mehr
Auszeichnung für Weidmüller

Top Employer 2018Weidmüller für hervorragendes Mitarbeiterumfeld ausgezeichnet

Das Top Employers Institute zertifiziert Weidmüller zum zehnten Mal in Folge als Top Employer Deutschland Ingenieure 2018.

…mehr
Dr. Andreas Bauknecht

Neuer Industrial Sales DirectorRohm stärkt industriellen Bereich

Seit dem 1. Februar 2018 ist Dr. Andreas Bauknecht Industrial Sales Director bei Rohm und stärkt in seiner neuen Position den industriellen Bereich des Unternehmens.

…mehr
Cybersecurity

„Charter of Trust“SGS unterzeichnet Grundsätze für Cybersicherheit

Auf der 54. Münchner Sicherheitskonferenz bringt die internationale Prüfgesellschaft SGS heute ein Grundsatzpapier für mehr Cybersicherheit auf den Weg. Mit der von Siemens initiierten „Charter of Trust“ bekennen sich führende Unternehmen dazu, die digitale Welt sicherer zu machen. Neben der SGS unterzeichnen die Konzerne Airbus, Allianz, Daimler, IBM, Siemens, NXP Semiconductors und die Deutsche Telekom.

…mehr
Fraunhofer IPMS

Statt WLANLi-Fi für drahtlose Kommunikation im Industrieumfeld

Das Fraunhofer IPMS in Dresden stellt auf der Embedded World vom 27. Februar bis 1. März 2018 in Nürnberg Li-Fi-Kommunikationsmodule vor, die WLAN-Lösungen in der Industrie Konkurrenz machen. Die drahtlose optische Technologie verspricht im Vergleich schnellere, störungsfreie und sicherere Infrastrukturen.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung