Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Automatisierung> Automatisierung + Steuerungstechnik> Vollständige Regulierung der Bandbreiten

RobotersteuerungenSchneider Electric: Barrieren auf Steuerungsebene müssen fallen

Integration von Robotersteuerungen

Mit Blick auf die Optimierung von Produktionsprozessen eröffnen Industrieroboter dem Maschinenbau in vielerlei Hinsicht interessante Perspektiven. Denn diese spielen zunehmend eine Schlüsselrolle auf dem Weg zur intelligenten Produktion. Das hat auch Automatisierungsspezialist Schneider Electric erkannt.

…mehr

Absicherung der GlasfaserverbindungenVollständige Regulierung der Bandbreiten

Black Box, der Spezialist für IT- und TK-Lösungen, bietet mit der Fiber-To-The-Anywhere-Lösung (FTTx) eine Technologie zur Absicherung der Glasfaserverbindungen im Netzwerk. Unterschiedliche Modelle erlauben für jede Anwendung die passende Lösung: vom Medienkonverter als Single Port bis hin zu Multiplikatoren mit integrierter Management- und Kontrollfunktion. Erhältlich sind die Modelle als Multi- oder Singlemode sowie WDM. Die Überwachung und Verwaltung erfolgt dabei – ob mit oder ohne IP – allein durch den Administrator.

sep
sep
sep
sep

„Glasfaser wird immer preisgünstiger und somit stets beliebter“, erklärt Axel Bürger, Geschäftsführer der Black Box Deutschland GmbH. „Neben einer sehr großen Reichweite und Stabilität, sprechen vor allem auch die hohen Bandbreiten für diese Art der Datenübertragung. Jedoch ist der Datentransport nicht immer 100-prozentig sicher und lässt sich oft nicht vollständig kontrollieren. Unsere FTTx-Modelle stellen deshalb die ideale Management- und Kontrolllösung für ein Glasfasernetzwerk dar.“

Anzeige

So ermöglichen die Black Box FTTx-Lösungen eine vollständige Regulierung der Bandbreiten. Mit Hilfe von festlegbaren Links werden diese somit einfach verwaltet. Ungewollte Zugriffe, beispielsweise durch Hacker, verhindert das integrierte IP-less-Management. Durch Quality of Service (QoS) ist die Nutzung neuerer Dienste wie Voice-over-IP (VoIP) oder Video-on-Demand über die Glasfaseranbindung möglich. Abgerundet werden die Modelle durch die VLAN-Funktion mit Q-in-Q: Diese erlaubt den sicheren Aufbau eines VLANs innerhalb eines virtuellen lokalen Netzes.

Die FTTx-Reihe stellt Lösungen für verschiedene Anwendungen bereit: vom Single-Medienkonverter bis hin zu Switches mit mehreren RJ-45 Ports. Der Konverter mit integriertem Management kann zusammen mit dem Black Box Medienkonverter System II verwendet werden. Damit wird der Managementverkehr mit Hilfe der VLAN und VLAN Q-in-Q-Technologie vom Datenverkehr gänzlich getrennt. Für zusätzliche Kupferports am Edge sind die Black Box Port Multiplikatoren geeignet. Beide Modelle, der 3- als auch der 4-Port, sind mit Anschlüssen für die verschiedenen Glasfaser-Typen erhältlich. Die Singlemode-Version ist dabei für Entfernungen bis zu 100 Kilometer einsetzbar. st

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

women@wago

women@wagoWago gründet Frauen-Netzwerk

Wago-Kontakttechnik hat das Netzwerk "women@wago" für weibliche Fach- und Führungskräfte gegründet. Im Vordergrund stehen die kollegiale Beratung und das Ausloten beruflicher und persönlicher Entwicklungsmöglichkeiten.

…mehr

Verizon-StudieTop 5 der unternehmenstechnologischen Trends 2015

Strategische Netzwerkinvestitionen werden 2015 für vorausschauende CIOs ein Schwerpunktthema bilden. Dies geht aus der Top-5-Liste unternehmenstechnologischer Trends 2015 von Verizon Enterprise Solutions hervor.

…mehr
Netzwerkschutz: Auch für kleinste Netzwerke

NetzwerkschutzAuch für kleinste Netzwerke

Das Unternehmen Macmon Secure hat für kleine und mittelständische Unternehmen NAC-Lösungspakete entwickelt, mit denen sie einen vollständigen Zugangsschutz ihrer Netzwerke realisieren können.

…mehr
Steuerungs-Software: Alles im Blick

Steuerungs-SoftwareAlles im Blick

Mit der neuen Version des Flir Sensors Manager 2012 lassen sich Wärmebildkameras im Netzwerk lokalisieren, steuern und verwalten. Die Software ist in den zwei Versionen Basic und Pro lieferbar. Je nach Anforderung und Sicherheitsnetzwerk können Kunden die optimale Version wählen.

…mehr

Elektronik-NetzwerkVordringen in neue Felder

In nahezu allen industriellen Branchen führen Anforderungen an die Ressourceneffizienz, die zunehmende Systemintegration und die Aufnahme zusätzlicher Funktionen dazu, dass mehr und komplexere elektronische Komponenten zum Einsatz kommen.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung