Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Automatisierung> Automatisierung + Steuerungstechnik> Magnetische Strahlungsexposition an Arbeitsplätzen

RobotersteuerungenSchneider Electric: Barrieren auf Steuerungsebene müssen fallen

Integration von Robotersteuerungen

Mit Blick auf die Optimierung von Produktionsprozessen eröffnen Industrieroboter dem Maschinenbau in vielerlei Hinsicht interessante Perspektiven. Denn diese spielen zunehmend eine Schlüsselrolle auf dem Weg zur intelligenten Produktion. Das hat auch Automatisierungsspezialist Schneider Electric erkannt.

…mehr

Magnetfeld-MessgerätMagnetische Strahlungsexposition an Arbeitsplätzen

Werden an Haushaltsgeräten magnetische Felder erzeugt, so müssen diese mit der neuen Norm EN 50366/ VDE0700, beziehungsweise IEC 62233 konform gehen. ASM bietet das entsprechende Gerät, um die Voraussetzung, die auch zur ce Kennzeichnung gehört, nachzuweisen. Mit dem 3470 kann die magnetische Strahlungsexposition an Arbeitsplätzen, in der Energieversorgung, bei Eisenbahnen, an Schweißanlagen, an Rührgeräten, oder Schmelz-/ Härtungsöfen ermittelt werden. Sicherheitsbeauftragte der Industrie, Gesundheitsexperten von Versicherungsträgern und Anwender anderer Dienstleistungsbereiche können damit alle nötigen Messungen von 10Hz bis 400kHz durchführen. Auch im öffentlichen Umfeld sind Magnetfelder, wie beispielsweise bei Personenkontrollsystemen oder Warensicherungsanlagen prüfbar.

sep
sep
sep
sep
Magnetfeld-Messgerät: Magnetische Strahlungsexposition an Arbeitsplätzen

Zwei dreiachsige (isotrope) Sonden mit 100 cm² oder 3 cm² sind für die richtungsunabhängige Messung anschließbar. Als Grenzwertkurve wird der Standard von ICNIRP (siehe auch BGV B11, VDE 0848) angewendet. Der Expositionslevel wird absolut von 2µT bis 2mT oder relativ in Prozent zum Grenzwert angezeigt. Die magnetische Flussdichte wird für drei Achsen und als Resultierende mit TRMS (Echteffektivwert) gemessen mit 0,05µT bis 2mT oder als B-Wert von 0,5mG bis 20G. Die magnetische Feldstärke wird von 0,04A/m bis 1592A/m angezeigt. Eine Weiterverarbeitung mit FFT Analyse ist über den analogen Ausgang und zum Beispiel mit dem Anschluss eines zusätzlichen HIOKI Recorders, möglich. Hinzu kommen USB mit Logger-Software und Speicher für 99 Messdaten runden die Funktionsvielfalt ab.st

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zu dieser Firma

Energie-Logger 3365-20 von Hioki

Energie-Logger von HiokiEnergieverbrauch kontaktlos messen

Dank spezieller Spannungssensoren führt der neue Energie-Logger 3365-20(PW) von HIOKI Messungen ohne Kontakt zu Metallteilen - und damit gefahrlos - durch.

…mehr
Positions-Sensor ASM

PositionssensorenMagnetischer Drehgeber erfasst berührungslos

Die Positionssensoren von ASM sind ab sofort auch mit berührungslosem, magnetischem Multiturn-Drehgeber verfügbar.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Fiori App

Gateway für IT-IntegrationTransparenz schaffen

Der Erlanger Automatisierungsspezialist Heitec vernetzt mit HeiTPM Werkzeugmaschinen, bindet sie an ERP-Systeme an und integriert sie so in die Managementebene.

…mehr
Integration von Robotersteuerungen

RobotersteuerungenSchneider Electric: Barrieren auf Steuerungsebene müssen fallen

Mit Blick auf die Optimierung von Produktionsprozessen eröffnen Industrieroboter dem Maschinenbau in vielerlei Hinsicht interessante Perspektiven. Denn diese spielen zunehmend eine Schlüsselrolle auf dem Weg zur intelligenten Produktion. Das hat auch Automatisierungsspezialist Schneider Electric erkannt.

…mehr
Jürgen Lieber

Interview mit Jürgen Lieber„Roboter müssen kommunikativer werden“

Roboter gelten als Schlüsselfaktor innovativer Internet-of-Things-Konzepte und als Wegbereiter intelligenter Automatisierungsprozesse. Jürgen Lieber, Offer Manager OEM Solutions/PacDrive bei Schneider Electric, erläutert, welches die aktuellen Entwicklungen am Markt sind.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung