Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Automatisierung> Automatisierung + Steuerungstechnik>

Aucotec und Endress+Hauser kooperieren für Industrie-4.0-gerechte Vernetzung

Industrie-PC19-Zoll-Display mit variabler Touch-Sensitivität

Noax Industrie-PC S19P

Der Industrie-PC S19P von Noax verfügt über ein 19"-Display, dessen Touch-Sensibilität sich über das Tool nSmart einstellen lässt. Die intuitive Gestensteuerung und Schutzart IP69 machen ihn zum idealen Helfer im industriellen Umfeld.

…mehr

Industrie 4.0Aucotec und Endress+Hauser kooperieren für Vernetzung

In Kooperation mit Endress+Hauser hat Aucotec jetzt eine Online-Verbindung vom Engineering zu den aktuellen Geräteinformationen des Messtechnik-Herstellers geschaffen. Damit haben Nutzer des Softwaresystems Engineering Base (EB) direkten Zugriff auf Daten zum gesamten Lebenszyklus ihrer verbauten Messgeräte, zum Beispiel auf Anleitungen, Zertifikate, Instandsetzungs- und Kalibrierprotokolle.

sep
sep
sep
sep
W@M-Portal

Die Informationen stellt Endress+Hauser in seinem W@M Life Cycle Management-Portal zur Verfügung. Rund 24 Millionen Geräte sind dort hinterlegt. Der Anwender gelangt mit einem Klick auf ein bestimmtes Gerät in EB - egal ob in einer Liste oder Grafik - schnell und unmittelbar zum Portal und kann zum Beispiel vergleichen, ob die Kalibrierung seines Sensors mit der ursprünglich bestellten übereinstimmt oder ob es logistische oder anwendungsbezogene Hintergrundinformationen zu dem Sensor gibt. Er kann aber auch Informationen zu seinen Assets im Portal ergänzen, etwa Parametrierdaten hinterlegen und auf ein Ersatzgerät übertragen. Oder er ordert schnell ein passendes Nachfolgegerät.

Anzeige

„Mehr Aufwand ist es nicht“

Aucotec sorgt für die Verlinkung von EB mit dem Portal. Aufgrund der Dreischicht-Architektur der kooperativen Engineering-Plattform war die Kopplung „so einfach und schnell lösbar wie mit keinem anderen System“, wie Prozess-Manager Andreas Schiefelbein von Endress+Hauser berichtet. Die Anbindung an Webservices funktioniere in EB quasi mit „Bordmitteln“, es seien keine individuellen .Net/VBA-Programmierungen nötig, erklärt Norbert Ott, Produktmanager bei Aucotec. Der jeweilige Anwender muss nur die Referenz zwischen der Seriennummer und seinem Anlagen-Asset pflegen, „mehr Aufwand ist es nicht!“, so Schiefelbein.

In einer Anlage können mehrere Zehntausend Messgeräte verbaut sein. Durch den direkten Zugang werden doppelte Datenpflege und -haltung überflüssig, Audits sind deutlich einfacher handhabbar, weil alle Bescheinigungen online verfügbar sind, Papierablagen und langes Suchen gehören der Vergangenheit an. Das verringert Engineering-Zeiten, beschleunigt Beschaffungsprozesse und steigert die Betriebszeiten.

Vernetzung erhöht Produktivität

Die Online-Kopplung von Engineering und Hersteller-Informationen soll bereits 2018 bei einem großen, international agierenden Anlagenbetreiber aus Süddeutschland zum Einsatz kommen. Dabei besitzt jeder Sensor, auch wenn er mit derselben Katalognummer mehrfach verbaut wurde, eine eigene sogenannte „Instanz“, die im Portal eine eigene Seite hat. „Wir haben hier für den Kunden eine typische Industrie-4.0-gerechte Vernetzung erreicht, die die Produktivität erhöht und Ausfallzeiten verringert“, sind sich die Partner einig. 

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

3D-Systeme

SensorenEs läuft an der Linie

Vollautomatischer Griff in die Kiste. Mit Intellipick 3D folgt eine neue, mit verschiedenen Funktionalitäten erweiterte Sensor-Generation auf die Robot-Vision-Produktreihe Shapescan 3D.

…mehr
Vernetzte Pneumatik

Vernetzte PneumatikAventics und Boge Kompressoren machen das pneumatische Netz smart

Ein geringerer Energieverbrauch für Druckluft-Anwendungen, jederzeit alle Aktoren im digitalen Blick und auf neue Bedingungen anpassbar: Wie diese Anforderungen erfüllt werden können, wissen Aventics und Boge Kompressoren.

…mehr
Simplify your application

SPS IPC Drives 2017Digitalisierung von Planung bis erweitertem Service

Danfoss zeigte auf der SPS IPC Drives 2017 unter dem Slogan „Simplify your application“ wie das Zusammenspiel von Antriebslösungen und digitalen Tools industrielle Anwendungen sicherer und transparenter macht.

…mehr
Frequenzumrichter

FrequenzumrichterMulti-Level-Technologie für Frequenzumrichter

Sieb & Meyer präsentierte auf der SPS IPC Drives vom 28. bis 30. November 2017 in Nürnberg neue Frequenzumrichter und Servoverstärker.

…mehr
Smart-Factory-Modell Industrie 4.0

SPS IPC Drives 2017Sicherheit für alle Dimensionen

Im Bereich Steuerungstechnik stellte Pilz auf der SPS IPC Drives mit PSS67 PLC eine sichere SPS-Steuerung mit Schutzart IP67 vor.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung