Lötrauchabsaugung

Mara Hofacker,

Mobile Filteranlage für flexible Einsätze

ULT hat die neue Gerätevariante LRA 160.1 vorgestellt, eine mobile und flexible Lösung zur Beseitigung kleinerer bis mittlerer Mengen an Lötrauch. Die Absauganlage wurde in das Design der kürzlich vorgestellten neuen Systemgeneration ULT 160.1 überführt.

Absauganlage LRA 160.1 zur Beseitigung von kleinen bis mittleren Mengen Lötrauch. © ULT

Neben einem verbesserten Gerätehandling bietet die neue Filteranlage eine hohe Filtrationsleistung, geräuscharme Arbeitsweise sowie ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Aufgrund der langen Filterstandzeiten profitieren Anwender mittelfristig von signifikanten Kosteneinsparungen. Der mobile, robuste und kompakte Aufbau des LRA 160.1 ermöglicht flexible Einsätze an wechselnden Handarbeitsplätzen. Über eine D-Sub-Schnittstelle kann das Gerät zudem mit externen Lötanlagen für einen automatisierten Betrieb verbunden werden.

Die leicht zu bedienenden Filtergeräte bieten standardmäßig Installationsmöglichkeiten für einen Absaugarm (zum Beispiel vom Typ Alsident) beziehungsweise zwei Schläuche mit DN 50.

Beim Löten werden verschiedene Lotlegierungen und Flussmittel genutzt. Während des Lötprozesses werden große Teile des Flussmittels und ein geringer Anteil des Lotes verdampft − die hierbei entstehenden Aerosole und Partikel können in den Fertigungsbereich gelangen. Diese luftgetragenen Schadstoffe können schwere Erkrankungen beim Personal hervorrufen. Ein besonders gefährliches Produkt sind hierbei Aldehyde, die aus kolophoniumhaltigen Stoffen entstehen und teils krebserregend sein können.

Anzeige

Zusätzlich entstehen Gase, die bei der Erwärmung aus Teilen des Schutzlackes, Klebstoffes oder Trägermaterialen der Baugruppe entstehen. Bestandteil dieser Gase sind unter anderem klebrige Aerosole, die sich in den Lötmaschinen und auf Produkten absetzen und diese verschmutzen. Die Absaug- und Filteranlagen von ULT dienen zur Beseitigung dieser Luftschadstoffe. Die Systeme beseitigen kleinste Partikel und Dämpfe sowohl während manueller Lötarbeiten als auch bei automatisierten und teilautomatisierten Lötprozessen.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Luftabsaugung am Arbeitsplatz

Die Luft ist rein

Bei der Reparatur fehlerhafter Automobil-Elektronik werden Schadstoffe durch die Bearbeitung und das Löten der Baugruppen freigesetzt. Mit einem Luftabsaug-System schützt ein Reparaturbetrieb seine Mitarbeiter nachhaltig vor den entweichenden...

mehr...

Editorial

Zukunftsmusik

Anfang November fand in Stuttgart das Messedoppel Blechexpo und Schweisstec statt. Wie andere Branchen sehen auch die Blechbearbeiter und Schweißtechniker mit gemischten Gefühlen in die Zukunft.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige