Hygiene-Türöffner

Andreas Mühlbauer,

Türen öffnen ohne Infektionsgefahr

Das Risiko einer Corona-Infizierung am Arbeitsplatz will Reichelt Chemietechnik mit seinem neuen Hygiene-Türöffner reduzieren.

Der Hygiene-Türöffner verringert die Gefahr, sich mit dem Corona-Virus zu infizieren. © Reichelt Chemietechnik

Denn ein Großteil der Bevölkerung pendelt nach wie vor täglich zum Arbeitsplatz und ist dort einem ernstzunehmenden Ansteckungsrisiko ausgesetzt – und ein Rückgang der Neuinfektionen ist, trotz gestiegener Hygienemaßnahmen und gesellschaftlicher Einschränkungen, noch nicht in Sicht.

Der Hygiene-Türöffner von Reichelt erlaubt das Öffnen und Schließen von Türen mit dem Ellenbogen oder dem Unterarm. Dies reduziert die Verbreitung von Viren, Bakterien und anderen Mikroorganismen und verringert die Ansteckungsgefahr für das Personal. Der Hygiene-Türgriff ist mit nahezu allen Türklinken kompatibel (Klinken-Ø: 18 mm bis 22 mm), leicht zu montieren und schnell zu reinigen. Durch den zweiteiligen, verschraubten Aufbau sitzen die schwarzen Türöffner fest und stabil auf den Griffen ohne abzurutschen.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Editorial

Es geht weiter

Im Herbst sollen Messen wieder stattfinden. Das hat die Politik erst kürzlich beschlossen. Doch die Verunsicherung der Unternehmen und Menschen ist dennoch groß. Das zeigt die Ausstellerbefragung der Stuttgarter Messe.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Pilz

Krisenerprobt durch 2020

2019 war für Pilz kein leichtes Jahr: Umsatzrückgang und einen Cyberangriff musste der Automatisierer verkraften. Doch selten ist ein Schaden ohne Nutzen.

mehr...
Anzeige

Schmalz

Mit Greifern gegen Corona

Gerade jetzt sind Greifer vor allem bei Handhabungsaufgaben in sensiblen Bereichen gefragt. Das begreift der Greiferspezialist Schmalz mitunter als Chance und stellt neue Produkte vor.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Editorial

Krisen müssen draußen bleiben

„Ich hab sie gar nicht kommen sehen, plötzlich stand sie da, groß wie ein Riese. Sie sagte: ‚Hallo, guten Tag, mein Name ist Krise!‘“ So stellt sich eine Krise im gleichnamigen Lied von Max Raabe vor, bevor sie bei ihm einzieht.

mehr...