Fiessler auf der Euroblech

60 Jahre Arbeitssicherheit und 20 Jahre Akas

Als Pionier in der Sicherheitstechnik, hat das Unternehmen Fiessler Elektronik schon 1963 den ersten vollelektronischen Sicherheitslichtvorhang bestehend aus Sender und Empfänger in den Markt eingeführt. 1996 wurde von der Firma Fiessler Elektronik weltweit das erste spezielle Sicherheitssystem für Gesenkbiegepressen, das System Akas, vorgestellt.

Fiessler sichert Schleusen

In der Zwischenzeit hat sich das innovative Unternehmen in der zweiten Familiengeneration zum Komplettanbieter für Sicherheitslösungen im Bereich Arbeitplatzabsicherung entwickelt.

Neben optischen Sicherheitslösungen wie Sicherheitslichtgitter für die Personenerkennung, Sicherheitslichtvorhänge für Finger oder Handschutz und Sicherheitslaserscanner beinhalten die Sicherheitslösungen von Fiessler Elektronik auch taktile Sicherheitslösungen wie Sicherheitstrittmatten und Sicherheitsfußpedale. Für die optimale Integration der Sicherheitskomponenten bietet Fiessler Elektronik ein komplettes Programm an Sicherheitskleinsteuerungen und Sicherheits-SPS an.

Der konsequenten Ausrichtung zum Komplettanbieter für Sicherheitslösungen folgend, hat die Firma Fiesssler Elektronik ein Sicherheitskompetenzcenter installiert. Die Mitarbeiter dieser Einrichtung erstellen als Sicherheitsspezialisten komplette Lösungen aus Hard- und Software bis zur Inbetriebnahme.

Fiessler Akas

Zum Firmenjubiläum stellt die Firma Fiessler Elektronik auf der weltweit größten Messe für Blechbearbeitungsmaschinen, Euroblech 2016 / Hannover, die nächste Generation des Sicherheitssystems Akas  vor, mit dem es nun möglich ist, die Presse in großer Geschwindigkeit bis zum Klemmpunkt bei voller Sicherheit des Bedieners zu schließen. Dadurch wird Produktivität und Sicherheit optimal vereint. Eine bis dato praktizierte Reduzierung des „Outputs“ auf Grund des Einsatzes von einer Sicherheitseinrichtung entfällt beim Einsatz dieses Systems.

Anzeige

Für die optimale Einbindung in die Maschine steht das Sicherheits-SPS System FPSC von Fiessler Elektronik zur Verfügung mit sicheren Zählerneingängen, sehr kurzen Reaktionszeiten und unterschiedlichen Schnittstellen zur Maschinensteuerung.

Fussschalter von Fiessler

Ein komplettes Programm an 3-Positions Sicherheitsfußpedalen bietet zusätzlichen Schutz für den Bediener.

Sicherheitslichtvorhänge

Fiesslers Sicherheitslichtschalter ULCT

Für Maschinen und Anlagen, die mit Sicherheitslichtgitter und Sicherheitslichtvorhänge  abgesichert werden, stehen verschiedene Sicherheitslichtvorhänge mit 14 mm bzw. 30mm Erkennung und Sicherheitslichtgitter für die Personenerkennung zur Verfügung. Die Sicherheitslichtvorhänge zeichnen sich durch große Installationsreichweite (bis zu 30m) und sehr kurzen Reaktionszeiten aus. Dies ermöglicht einen ergonomischen Anbau möglichst nahe der Gefahrenzone. Durch eine spezielle Technik können Mehrstrahl-Sicherheitslichtgitter auch für Bereiche betriebssicher angeboten werden, in denen eine stark verschmutzte Umgebung die Regel ist, wie z.B. die Absicherung von Steinsägen oder Wasserstrahlschneideanlagen. Herkömmliche Sicherheitslichtgitter schalten durch die dort herrschenden Umgebungsbedingungen immer wieder ab, ohne dass ein gefährlicher Zustand gegeben ist. Dies führt dann oft dazu, dass die Sicherheitseinrichtung vom Betreiber überbrückt wird.

Für großflächige Absicherung von begehbaren Gefahrenbereichen können die Mehrstrahllichtgitter bis zu einer Reichweite von 60m über 2 Umlenkspiegel eingesetzt werden. Dadurch kann eine bis zu 400 m2 große Fertigungsanlage von 3 Seiten mit einem Sicherheitslichtgitter kostengünstig abgesichert werden.

Gute Steuerung für die Schleuse

Für sogenannte „Schleusenabsicherungen“ steht die aufsteckbare und parametrierbare Kleinststeuerung PLSG zur Verfügung.

Mit der Funktion „Muting“ kann man die Schleuse in einen Fertigungsbereich so absichern, dass der Materialfluss in und aus der Schleuse nicht unterbrochen wird (Bild 4), aber das Betreten der Anlagen durch eine Person zu einem sofortigen sicheren Anhalten führt. Alle sicherheitsrelevanten Sensoren, wie Notaustaster, Mutingsensoren, Türschalter werden direkt an die Steuerung über M12 Stecker angeschlossen. Die Überwachung der einzelnen Komponenten übernimmt dann die Sicherheitskleinststeuerung. Die sonst üblich notwendigen Sicherheitsrelaisbausteine entfallen bei dieser Anwendung.

Das System ist sowohl auf Sicherheitslichtgitter, als auch Sicherheitslichtvorhänge aufsteckbar.

Rundtaktmaschinen oder Kleinpressen können in Kombination mit der Kleinsteuerung PLSG 3 K oder der Sicherheits-SPS FPSC und einem Sicherheitslichtvorhang im produktiven Taktmodus („PSDI-Mode“) betrieben werden. Dabei wird der nächste Arbeitstakt durch bewusstes Unterbrechen und Freigeben des Sicherheitslichtvorhangs ausgelöst. Dies hat eine Erhöhung der Produktivität der Maschine zur Folge. Zusätzlich können mit Hilfe dieser Kleinstsicherheitssteuerung sämtliche sicherheitsrelevanten Aufgaben einer Maschine wie EDM („external device monitoring“), Notauskreisüberwachung, Überwachung der Zweihandschaltung und Endschalterüberwachung ohne zusätzliche externe Sicherheitsbausteine durchgeführt werden.

Neben der Sicherheitstechnik kann für den Sondermaschinenbereich eine Reihe von Spezialoptosensoren wie optische Durchhangsteuerungen, Lochsuchgeräte und messende Lichtvorhänge angeboten werden. ee

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Sicherheitslichtvorhang

Alle Finger geschützt

Immer schneller, immer produktiver, immer präziser: Moderne Industriemaschinen überbieten sich in ihrer Leistungsfähigkeit. Eine Leistungsfähigkeit, die für Maschinenbediener jedoch erhebliche Risiken birgt – das ist die Schattenseite. Das...

mehr...

Sicherheitslichtgitter

Kompaktes Profil

Ein „Highlight“ auf dem SPS IPS Drives-Messestand von Schmersal waren die neuen Sicherheits-Lichtvorhänge und -Lichtgitter der Baureihen SLC/ SLG 445. Sie bieten eine Vielzahl von Zusatzfunktionen wie feste und bewegliche Objektausblendung,...

mehr...

Sicherheitslichtgitter

Immer nah dran

In stark verschmutzten Umgebungen schalten sich herkömmliche Sicherheitslichtgitter häufig ab, ohne dass ein gefährlicher Zustand gegeben ist. Dank einer speziellen Technik bietet Fiessler Elektronik Mehrstrahl-Sicherheitslichtgitter, die auch in...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Lichtschranken

Klärung der Sicherheit

Schwere Verletzungen sind oftmals die Folge einer nicht sachgemäß abgesicherten Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine. Außerdem entsprechen veraltete Systeme häufig nicht mehr den Normen. Für Überprüfungen der Sicherheits- vorkehrungen...

mehr...
Anzeige

Sicherheitslichtvorhang

Eine Gardinenstange

braucht man keine, um den neuen Sicherheitslichtvorhang xLCT von Fiessler aufzuhängen. Das System, das erstmals auf der Motek vorgestellt wurde, ist als ULCT /BLCT in Kategorie IV und als TLCT/ILCT in Kategorie II erhältlich.

mehr...

Sicherheits-Lichtvorhangsystem

Schwere Verletzungen

sind oftmals die Folgen einer nicht abgesicherten Schnittstelle von Mensch und Maschinen. Typische Beispiele sind Arbeitsplätze für Handbestückung. Die Firma Fiessler Elektronik (Esslingen) stellt auf der diesjährigen Motek das neue...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Sicherheits-Lichtvorhangsystem

Modularer Aufbau

Der neu entwickelte Sicherheits-Lichtvorhang besteht aus einem Lichtsender und einem Lichtempfänger. Beide befinden sich in einem kompakten Aluminiumstrangpressprofilgehäuse mit dem Querschnitt 25mm x 35mm und flexibler T-Nutensteinbefestigung.

mehr...