Schutzkleidung

Schwer zu entflammen

Berufsbekleidung muss viele Eigenschaften vereinen, denn die Ansprüche von Berufsgenossenschaften, Gesetzgebern oder auch Arbeitgebern steigen stetig. Bewährt hat sich Cordura-Gewebe, welches seit Jahren in vielen Bereichen Einsatz findet. Laut Dirk Lange, Chemotechniker beim Hersteller Delcotex, mangelte es bislang jedoch an der flammhemmenden Wirkung.

Wenn es heiß hergeht, sollte die Schutzkleidung vor allem schwer entflammbar sein.

„Immer wieder wurde diese Eigenschaft nachgefragt, die wir nun erfolgreich ergänzen konnten", so Lange. 

Die große Schwierigkeit, die sich bei der Entwicklung stellte: Cordura besteht aus modifiziertem Polyamid 6.6 (PA 6.6). Was auf der einen Seite für die gewünschte Robustheit sorgt, stellte Lange auf der anderen Seite vor eine große Herausforderung, denn das verwendete Garn selbst trägt nichts zum Flammschutz bei. „Inhärent flammgeschützte Systeme hingegen (Garne wie Trevira CS, Meta-Aramide) haben längst nicht die gleichen Gebrauchseigenschaften wie Cordura“, erklärt Lange. Die Textilien sollen zusätzlich beispielsweise wasser- und ölabweisend und weich im Griff sein, nicht blocken oder kreiden. Daher entwickelte Delcotex eine rückseitige Beschichtung.

Der besondere Stoff namens Deliflame FR wurde im akkreditierten D-LAB Textillabor geprüft und behält auch nach mehreren Waschzyklen seine flammhemmende Eigenschaft. Das Ergebnis ist ein Gewebe, das alle positiven Merkmale verbindet und dies auch entsprechend verschiedener Standards belegt.

Anzeige

Geprüfte Qualität nach mehreren Normen

Deliflame FR ist schwerentflammbar gemäß folgender Normen: DIN 4102-1 B2 (in Anlehnung), DIN EN ISO 15025 unter Berücksichtigung von DIN EN ISO 14116 (Index 1), DIN EN ISO 6941 (15 sek. Kantenbeflammung) und DIN 53438-3* (Klasse F1). Damit geht Deliflame FR über viele behördliche Vorgaben hinaus und garantiert zugleich die von Cordura gewohnt hohe Langlebigkeit. „Es eignet sich somit auch für die anspruchsvollsten Einsatzgebiete von der persönlichen Schutzausrüstung bei Polizei und Militär bis zu Applikationen im Bereich der Arbeitsbekleidung“, erklärt Lange. kf

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Berufskleidung

DBL zeigt die Modetrends 2015

Die Individualisierung in der Berufsmode geht weiter, Elemente aus der Outdoorbekleidung halten verstärkt Einzug. Dabei in Industrie und Handwerk unverzichtbar: Funktionalität und Qualität. Die Trends 2015.

mehr...

Arbeitsschutzkeidung

Körpernahe Sofortwirkung

In vielen Industrieberufen gehört eine persönliche Schutzausrüstung (PSA) zur Grundausstattung der Mitarbeiter. In besonders riskanten Arbeitsbereichen erfüllt sie geradezu die Funktion einer sofort und körpernah wirksamen Lebensversicherung.

mehr...

Berufskleidung

Die 5 Trends 2019 für Arbeitskleidung

Berufskleidung hat sich in den vergangenen 10 Jahren stark verändert. Sie ist für Beschäftigte von einem Arbeitsutensil zu einem wichtigen Begleiter geworden, der bequem sein und gefallen soll. Welche 5 Trends 2019 angesagt sind, erklärt...

mehr...
Anzeige
Anzeige

A+A 2013

Berufsbekleidung am Puls der Zeit

Auf der diesjährigen A + A, die heute in Düsseldorf zuende geht, zündet die Kübler Gruppe mit ihren Marken Kübler und Kempel ein Feuerwerk an neuen Workwear-Kollektionen für Industrie und Handwerk.

mehr...
Anzeige

Mietwäsche

Textile Dienstleistung rechnet sich

Corporate Identity und ein einheitlicher Mitarbeiterauftritt haben sich als wichtiges Marketinginstrument im Handwerk etabliert. Trotzdem scheuen viele kleine Betriebe aus Angst vor hohen Kosten einen textilen Mietservice mit ihrem professionellen...

mehr...

Arbeitskleidung

Leichte Sache

Wenn es nach Textil-Dienstleister DBL (Deutsche Berufskleider-Leasing) geht, kommt in der Arbeitskleidung der Kollektion Mascot Industry niemand so leicht ins Schwitzen. Komfortabel gestaltet, liegt sie luftig am Körper.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Arbeitskleidung

Verjüngungskur

Der Textildienstleister Kübler hat seine Baumwollkollektion mit dem Namen Quality Dress einer Verjüngungskur unterzogen. Das Ergebnis ist ein zeitgemäßes Design, ein höherer Tragekomfort und eine bessere Funktionalität der Arbeitskleidung.

mehr...