Transportzahnkette

Eine Doppelstrategie

für ein längeres Leben verfolgt Bosch Rexroth bei einer neu entwickelten Transportzahnkette, die beispielsweise in der Glas- und Automobilindustrie zum Einsatz kommt: Zum einen gingen die Lohrer gegen den Höhenverschleiß vor, zum anderen gegen die Kettenlängung. Beides ist geeignet, das Kettenleben deutlich herabzusetzen; zumal in Kombination. Der Kettenlängung wirkt eine lange Teilung von zweimal Halbzoll, also 25,4 Millimeter, entgegen, was naturgemäß die Zahl der gegen Verschleiß anfälligen Gelenke entsprechend verringert. Und eine besondere Laschenform verringert den Höhenverschleiß an den Zahnspitzen über die gesamte Kettenbreite. Dadurch soll sich die Druck- und Gleitbelastung des Gleisbettmaterials um etwa 30 Prozent verringern.

Die Transportzahnkette fällt positiv durch eine beidseits glatte Anlagefläche auf, denn die Lagerzapfen sind in der Außenlasche verschweißt. Dadurch gibt es an Kette und Führungsleisten weder seitlichen Verschleiß noch Beschädigungen durch überstehende Nietköpfe. Alle diese Vorteile müssen nicht durch Konstruktionsänderungen teuer erkauft werden, denn die Kette lässt sich ohne weitere Maßnahmen gegen Vorgänger-Bauarten austauschen. Auch die Zahnkettenräder bleiben die alten – wobei man aber schon auch deren Verschleiß überprüfen sollte!rm

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Berufskleidung

Die 5 Trends 2019 für Arbeitskleidung

Berufskleidung hat sich in den vergangenen 10 Jahren stark verändert. Sie ist für Beschäftigte von einem Arbeitsutensil zu einem wichtigen Begleiter geworden, der bequem sein und gefallen soll. Welche 5 Trends 2019 angesagt sind, erklärt...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige