Rollringgetriebe

Hin und her aus der Heimat

Rollringgetriebe setzen die Drehbewegung einer glatten Welle in eine lineare Hin- und Herbewegung um. Die eleganten Getriebe mit der variabel einstellbaren Hubgeschwindigkeit, -länge, und -lage kommen vor allem bei Wickelmaschinen, in der Oberflächen-, Mess- und Prüftechnik sowie als Vorschub und Kraftverstärker zum Einsatz.

Das jüngste Getriebe dieser Art, das Uhing in Kiel, Erfinder dieses Prinzips, auf die Welle gesetzt hat, ist zum großen Teil aus Hochleistungskunststoffen aufgebaut, was die Funktionalität nicht schmälert, den Preis jedoch angenehm drückt. Das komplett in Deutschland gefertigte Getriebe ist als Antwort auf Angebote fernöstlicher Wettbewerber gedacht. Dennoch muss der Anwender nicht auf einen stufenlos verstellbaren Steigungsknopf, eine Umschaltung, die die Anschlagkräfte von den Ringgehäusen fernhält, eine Freischaltung von der Welle und Wartungsfreiheit verzichten. Das RGK 3-20 ist speziell für den Einsatz in der Wickeltechnik gedacht, dürfte jedoch auch für Einsteiger in diese Technik von Interesse sein.mm

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Flanschabtastung

Berührungsfrei mit Laser-Sensorik

Im Jahr 2004 ergänzte Uhing seine Produktpalette um die berührungslose Flanschabtastung FA für Rollringgetriebe. Diese preiswerte Lösung zur automatisierten Korrektur der Umschaltpunkte von Rollring-Verlegungen erspart den Mitarbeitern in den...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige