Chemikalienschutzanzug

Der hübsche Ben Afflek

hätte den Chemikalienschutzanzug von Dräger gut gebrauchen können – allerdings hätte die weitere Handlung im Film Daredevil dann wenig Sinn gemacht: Die Hauptfigur ist noch ein Kind, als Chemikalien ihm das Augenlicht rauben. Gleichzeitig schärfen sie seine übrigen Sinne über jedes menschliche Maß hinaus, so dass er nachts als Superheld unterwegs ist. Doch weg von der Fiktion, zurück zum Schutzanzug: Der neue, flüssigkeitsdichte Chemikalienschutzanzug ist Platz sparend konzipiert, und daher besonders für den Einsatz an Bord geeignet. Er kann jedoch auch in der Industrie angewendet werden.

Der SPC 3800 ist der erste CE-zertifizierte Chemikalienschutzanzug des Typs 3 mit der hauseigenen Gesichtsmanschette, die bisher ausschließlich bei Mehrweganzügen verwendet wurde. Die Manschette kann wahlweise unter oder über der Maske getragen werden. Sie passt sich der Form der Maske an und dichtet den Übergang am empfindlichen Gesichtsbereich ab. Auch andere sensible Stellen sind besonders geschützt: So sind die Nähte des einteiligen Schutzoveralls verschweißt. Der Reißverschluss ist mit einer doppelten Abdecklasche versehen und am Rücken angebracht. Dies schützt vor Leckagen während des Einsatzes und in der Dekontaminationsphase. Mit einem Gewicht von unter einem Kilogramm ist der Anzug leicht und lässt sich Platz sparend verstauen. lg

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Wartungsplaner

Fehler im Arbeitsschutz vermeiden

Unternehmen sind verpflichtet, Betriebsgeräte regelmäßig zu warten und so den Arbeitsschutz zu gewährleisten. Allerdings ist die Instandhaltung mit hohen Aufwänden verbunden. Lesen Sie, wie Sie die vier häufigsten Fehler im Arbeitsschutz vermeiden...

mehr...
Anzeige

So einfach kann Automation sein

Die item item linear motion units® bieten Lineareinheit, Motor, Getriebe und Steuerung plus Software für Konfiguration & Inbetriebnahme. Jetzt im Factsheet informieren!

mehr...
Anzeige
Anzeige

Safety-Hub

Das Gelbe fürs IO-Link

Für ein wirtschaftliche Fertigung müssen Sensoren und Schaltgeräte intelligent an die Steuerungsebene angebunden werden. Hierbei hat sich der Kommunikationsstandard IO-Link bewährt: Er vereinfacht die Integration der Komponenten und stellt die...

mehr...