Berechungssoftware für Schwenkeinheiten

Schwenken ohne zu Schwanken

Die Berechnung der Bewegungsabläufe von Schwenkeineiten erledigen heute schnell und komfortabel diverse Computerprogramme, die damit dem Konstrukteur wichtige Daten für die Auslegung des Antriebs, der Lagerung oder Dämpfung an die Hand geben. Dennoch kommt so mancher beim Vertrauen in diese Werte ins Schwanken und erhöht vorsichtigerweise den Sicherheitszuschlag. Denn ältere Programme arbeiten mit einem vereinfachten Punkt-Massen-Modell, das gerade in Grenzfällen – Stichwort achsnahe Aufbauten – zu ungenau ist. Die Folge sind überdimensionierte Schwenkeineheiten mit all ihren Nachteilen, sprich Mehrkosten.

Ein Umstand, der Schunk in Lauffen am Neckar nicht ruhen ließ. Schließlich garantiert der Greiferspezialist seinen Kunden bei der Hardware größte Sicherheit, da ist Sicherheit bei der Auslegesoftware ebenfalls ein Muss. Und so stützt sich die neuste Version des Schwenkeinheitenberechnungsprogramms SSE 5.0 nicht mehr auf Modelle mit Punktmassen, sondern arbeitet mit Volumenobjekten unter Berücksichtigung all ihrer Massen und Trägheiten. Zusammen mit einem iterativen Berechnungsalgorithmus ergibt das ein äußerst exaktes Bild des Bewegungsablaufs und aller resultierender Kräfte und Momente. Aber nicht nur unter der Haube hat sich bei der überarbeiteten Software einiges getan: Das Volumenmodell erstellen Sie jetzt einfach per Klicken und Ziehen aus fertigen Elementen wie Schwenkeinheiten, Greifern oder Adapterplatten. Über einen intelligenten Fang fügen sich diese Elemente in einem 3D-Fenster dann fast wie von selbst zusammen. 3D, Volumenmodelle, iterative Berechnung – keine Sorge, was sich nach Workstation und teurer CAD-Hardware anhört läuft in Wirklichkeit auf jedem aktuellen Bürorechner und passt auf eine CD, die Ihnen Sicherheit beim Schwenken gibt. Nur wir schwanken noch, ob wir Ihnen empfehlen sollen, die Software in Lauffen als CD anzufordern oder direkt von der Webseite der Greiferspezialisten herunter zu laden.mm

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Wartungsplaner

Fehler im Arbeitsschutz vermeiden

Unternehmen sind verpflichtet, Betriebsgeräte regelmäßig zu warten und so den Arbeitsschutz zu gewährleisten. Allerdings ist die Instandhaltung mit hohen Aufwänden verbunden. Lesen Sie, wie Sie die vier häufigsten Fehler im Arbeitsschutz vermeiden...

mehr...
Anzeige

Automationslösungen von item

Erweitern Sie Ihr Wissen innerhalb der Automation und erfahren Sie alles rund um Motoren, Getriebe und Steuerungen im Leitfaden von item Industrietechnik.

mehr...
Anzeige

Arbeitsplatzsysteme

Für Inklusion und Effizienz

Konventionelle Arbeitsplätze stellen für Menschen mit Handicap oftmals eine Barriere dar. Mit einem modernen und flexiblen System lassen sich die Arbeitsumgebungen so gestalten, dass der Mitarbeiter genau die Unterstützung erhält, die er bei seiner...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von umfangreichen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten. Das MES ermöglicht, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...

Automatica

Fertigungslinie im Baukastensystem

Bott stellt auf der Automatica das Arbeitsplatzsystem Avero vor. Dort zeigt das Unternehmen eine Avero-Fertigungslinie und Einzelarbeitsplätze. Das System soll für Effizienz, Ergonomie und Qualität am Arbeitsplatz sorgen.

mehr...