Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Betrieb + Beschaffung> Arbeitsschutz + Arbeitssicherheit> Ich sehe was, was du nicht siehst

SchutzkleidungBequemlichkeit erhöht die Sicherheit

Schutzkleidung

Ein Arbeitgeber sollte nie vergessen, dass es mit der Anschaffung der Schutzbekleidung nicht getan ist. Er hat dafür zu sorgen, dass die Schutzbekleidung wie vorgeschrieben getragen wird.

…mehr

AugenspülstationIch sehe was, was du nicht siehst

dieses allseits beliebte Kinderspiel kann sich unter Umständen im Arbeitsleben bewahrheiten und ist dann leider gar nicht mehr lustig.

sep
sep
sep
sep

Deshalb stellt das Unternehmen Ekastu Safety zum Schutz unserer Augen zahlreiche Produkte her. Unter anderem finden Sie in dem umfangreichen Programm Augenspülflaschen, für die nun eigens eine Augenspülstation entwickelt wurde.
Die Station lässt sich schnell und einfach an der Wand montieren. Dadurch ist eine sofortige Verfügbarkeit von Augenspülflaschen in Gefahrenbereichen bzw. an markanten Stellen im Betrieb gewährleistet.

Die Station schützt die Augenspülflaschen vor Verunreinigungen und Verschmutzungen, sowie vor Wärme und Kälte. Der Deckel ist im Einsatzfalle ruckzuck zu entfernen. Das Verfallsdatum der Augenspülflaschen ist außen auf dem Deckel eintragbar. Die Augenspülstation ist aus EPS (expanded polystyrene = aufgeschäumtes Polystyrol) gefertigt und bietet Platz für zwei Augenspülflaschen. Die Augenspülflaschen gibt es in unterschiedlichen Größen (Inhalt: 175 ml oder 600 ml) und mit oder ohne Wasserfüllung. Die unbefüllte Augenspülstation kostet 19,80 Euro.
Wie wichtig der Schutz des arbeitenden Menschen ist, zeigt das 75-jährige Firmenjubiläum des Unternehmens. 1933 gegründet beginnt das Unternehmen mit der Produktion von Feinstaubmasken für den Bergbau in der ganzen Welt. Allmählich wird das Produktionsprogramm abgerundet und aufgrund der strategischen Bedeutung des Marktsegments Augenschutz findet ein Ausbau dieses Programms, von der Schutzbrille über die Augenspülflasche, statt.
Heute ist das Stuttgarter Unternehmen weltweit mit der Herstellung persönlicher Schutzausrüstung vertreten. ee

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Augenspülstationen: Wenn es ins Auge geht

AugenspülstationenWenn es ins Auge geht

dann ist meist Not am Mann und schnelle Hilfe gefordert. Überall wo im Betrieb mit Chemikalien, Lösemitteln oder giftigen Medien hantiert wird, sollte deshalb eine Augenspül-Station in greifbarer Nähe hängen.

…mehr

Weitere Beiträge zu dieser Firma

Strahlerschutzanzug: Strahlerschutz

StrahlerschutzanzugStrahlerschutz

Ende 2011 hat der Hersteller Ekastu Safety seinen Strahler-Schutzoverall in den Markt eingeführt. Seitdem werden diese Schutzanzüge vielfach unter härtesten Arbeitsbedingungen eingesetzt und beweisen Tag für Tag ihre Robustheit und Zuverlässigkeit bei gleichzeitig angenehmen Tragekomfort.

…mehr
Arbeitsschutz-Sonnenbrille: Durch und durch cool

Arbeitsschutz-SonnenbrilleDurch und durch cool

sein – auch am Arbeitsplatz. Zumindest unterstützen kann die sportliche Designer Arbeitsschutz-Sonnenbrille Carina Klein Design Extase - getönt - ein solches Image, wenn es denn gewünscht ist. In jedem Fall stellt sich die Brille auch rauen Anforderungen der Arbeitswelt, denn sie ist auch für Extremsituationen gebaut.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Schutzkleidung

SchutzkleidungBequemlichkeit erhöht die Sicherheit

Ein Arbeitgeber sollte nie vergessen, dass es mit der Anschaffung der Schutzbekleidung nicht getan ist. Er hat dafür zu sorgen, dass die Schutzbekleidung wie vorgeschrieben getragen wird.

…mehr
Brandschutz

BrandschutzBrandschutz mit Return on Investment

Das weltweit erste Projekt zur gleichzeitigen Energieversorgung und Brandvermeidung mit Brennstoffzellentechnologie in einem Tiefkühllager haben Minimax und Fuji N₂telligence erfolgreich umgesetzt.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung