Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Automatisierung> Antriebstechnik> Komplett mit Motor

Antriebstechnik von Siemens und RockwellVom Hybridsystem zum doppelten Standard

Karl-Heinz Klumpe

Die KHS-Gruppe bietet die Antriebstechnik ihrer Verpackungsanlagen nun durchgängig in zwei verschiedenen Varianten an.

…mehr

ZahnriemenantriebKomplett mit Motor

Der motorisierte Zahnriemenantrieb AZ 1040 von Uhing ermöglicht durch das einteilige Profil mit integrierter Schlittenführung größere freie Hublängen als mit dem Vorgängermodell AZ 2004. Darüber hinaus wurde die neue Entwicklung um diverse Ein- und Anbaumöglichkeiten erweitert. Zu diesem Zweck wurden Kopfstücke integriert, die aus dem gleichen Profil bestehen wie der Antrieb selbst. Die T-Nuten sind ins Trägerprofil integriert und erleichtern die Montage weiterer Anbauteile. Kulissensteine können seitlich eingeschoben werden.

sep
sep
sep
sep
Zahnriemenantrieb: Komplett mit Motor

Wie alle Uhing-Zahnriemenantriebe besteht auch die Neuentwicklung aus einem biege- und torsionssteifen Aluminium-Profil. Ein Riemenschloss, das am rollengelagerten Lastenschlitten befestigt ist, überträgt die Kraft vom Zahnriemen auf den Lastenschlitten. Dieser wird über korrosionsbeständige, gehärtete Rundschienen am Aluminium-Profil geführt. Der neue Zahnriemenantrieb wird mit Motor als Komplettlösung in vormontierter Form angeboten. Im Betrieb erweist er sich als besonders robust und leistungsfähig. Pro Wellenumdrehung legt der Schlitten einen Weg von 200 mm zurück. Der motorisierte Antrieb bringt es auf eine Verfahrgeschwindigkeit von bis zu fünf Meter pro Sekunde, das Leerlaufdrehmoment liegt bei 0,7 Nm. Das Eigengewicht des Antriebs bei einer Hublänge von 0mm beträgt 9,1 kg und das Gewicht pro 100 mm Hub 0,9 kg. Das Schlittengewicht beträgt 2,3 kg.

Anzeige

Die Palette an Zubehörteilen umfasst unter anderem eine Kupplungswelleneinheit, Motorglocken, Überlastungsrutschkupplungen, elastische Kupplungen, Drehgeber, Kabelführungsketten, Führungseinheiten für Mehrachssysteme und Positionsanzeigen. Zu den Sonderausstattungen gehören Näherungsschalter, Abstreifer, Schmier- und Abstreifeinheit, erhöhter Korrosionsschutz sowie eine Verkleidung und Schlitten mit Sondergewinde. st

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Antriebselemente: Greifen im All

AntriebselementeGreifen im All

Normteile-Zulieferer Norelem hat eine neue Produktgruppe Antriebstechnik ins Leben gerufen und seinen neuen Katalog 2013 aufgelegt. Kernstücke der neuen Produktgruppe sind Zahnriemen, Riemenscheiben und Zahnwellen.

…mehr
Lineareinheit: Nicht aus der Bahn

LineareinheitNicht aus der Bahn

Aus Solingen kommt eine neue Lineareinheit namens KFR 8, ein belastbares und zugleich präzises System aus dem Hause Item Industrietechnik. Die neue Lineareinheit hebt sich durch eine innovative Laufbahntechnologie hervor: Massive, hochfeste Stahlbahnen werden mit dem Aluminium-Führungsprofil verbunden und ergeben eine Führungsbahn mit hoher Leistungsdichte und vielfältigen Anbaumöglichkeiten.

…mehr
Bluetooth-Lösungen, Rollringgetriebe, Spannelemente: Exakt geführt, gut gewickelt

Bluetooth-Lösungen, Rollringgetriebe,...Exakt geführt, gut gewickelt

Die Entwicklung des Rollring-Getriebes Anfang der 1950er-Jahre begründete den weltweiten Erfolg von Uhing. Heute bietet das norddeutsche Familienunternehmen hochinnovative Lösungen für zahlreiche Anwendungen der Wickel- und Verlegetechnik in Draht-, Seil- und Kabelindustrie.

…mehr
Zahnriemenantrieb: Den Nachfolger

ZahnriemenantriebDen Nachfolger

des bewährten Zahnriemenantriebs AZ 2004, der bereits seit 1991 im Programm ist und bislang die Position des „Bestsellers“ innehat, stellt Uhing vor. Der Neue ist der AZ 1040. Er besteht aus einem einteiligen Profil mit integrierter Schlittenführung, was im Vergleich zum Vorgänger größere freie Hublängen erlaubt.

…mehr
Zahnriemenantrieb: Das einteilige Profil

ZahnriemenantriebDas einteilige Profil

dieses Zahnriemenantriebs von Uhing mit integrierter Schlittenführung erlaubt im Vergleich zum Vorgänger größere freie Hublängen. Es ist der Nachfolger des bewährten Zahnriemenantriebs AZ 2004, der bereits seit 1991 im Programm ist und die Position des „Bestsellers“ innehat.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung