zurück zur Themenseite

Artikel und Hintergründe zum Thema

Stahllamellenkupplungen

Aerodynamisch und spielfrei

KTR erweitert das Programm der bewährten Rigiflex-N-Stahllamellenkupplungen. Die neue Baureihe Rigiflex-HP die sich unter anderem auch in Spezialpumpen einsetzen lässt, eignet sich für Anwendungen mit höchsten Drehzahlen. Die grundlegenden Konstruktionsprinzipien - Ganzstahlbauweise mit geschichteten, taillierten Lamellenpaketen, spielfreie Drehmomentübertragung, hohe Verlagerungsfähigkeit, Wartungsfreiheit und Konformität mit API 610/ API 671 - bleiben erhalten. Neu sind die nochmals verbesserten Fertigungstoleranzen und Wuchtgüten sowie das geänderte Design, das sich unter anderem durch eine verbesserte Aerodynamik auszeichnet. Dank dieser Merkmale eignet sich die Kupplungsbaureihe für Drehzahlen bis 13.000 min-1. Dadurch ergeben sich Umfangsgeschwindigkeiten von bis zu 200 m/s.

Bei der Entwicklung der Kupplungen hatten die Ingenieure anspruchsvolle Einsatzfälle wie Gas- und Dampfturbinen sowie Turbokompressoren im Blick. Auch Antriebe von Großventilatoren erreichen sehr hohe Drehzahlen und benötigen dementsprechend „hochtourige“ Stahllamellenkupplungen.

Die Kupplungsbaureihe ist in zehn Standardbaugrößen verfügbar und überträgt Drehmomente bis 429.000 Nm. Alle Baugrößen sind in zwei Bauformen erhältlich. Die Rigiflex-HP C (Compact) eignet sich zum direkten Anbau an Flanschverbindungen. Die Bauform L (Large) ist die Nabenausführung für große Bohrungsdurchmesser. Bei beiden Kupplungsbauarten sind die Zwischenstücke ausbaubar, so dass nicht nur die Kupplung einfach montiert und demontiert werden kann, sondern auch der gesamte Antriebsstrang gut zugänglich ist. jg

Anzeige
Anzeige
zurück zur Themenseite

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Entlastungsventil

Wartungsfrei und zuverlässig

Das EVN 2.0 repräsentiert die neueste Generation von Hoerbiger Entlastungsventilen. Es bietet sehr hohe Zuverlässigkeit der Explosionsdruckentlastung ohne Flammenaustritt und kombiniert den neuesten Standard nach EN 16009 mit den bereits bewährten...

mehr...
Anzeige

Schlaues Update für pneumatische Antriebe

Die D-MP Positionssensoren von SMC haben IO-Link Technologie an Bord. So weiß die übergeordnete Steuerung jederzeit über die Position des Zylinderkolbens Bescheid. Die Parametrierung gelingt im Handumdrehen in mehreren Modi. Mit dem D-MP bringen Sie Transparenz und Flexibilität in Ihre Prozesse. Produktanimation

mehr...
Anzeige

Elektrozylinder

Stellzylinder mit erweiterten Optionen

In seinen Aktuatorlösungen verwendet A-Drive GSX-Elektrozylinder von Curtiss Wright. Die Stellzylinder verfügen nun serienmäßig über Eigenschaften, die bisher nur als Sonderausführungerhältlich waren. Dazu zählen auch programmierbare Gebersysteme.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite