Stahllamellenkupplung

Andreas Mühlbauer,

Einfache Montage und Demontage

Die Stahllamellenkupplung Rigiflex-N der Bauart A-H von KTR lässt sich komplett radial montieren und demontieren.

Die Stahllamellenkupplung Rigiflex-N der Bauart A-H für Wellendurchmesser bis 105 mm und Nenndrehmomente bis 2.400 Nm. © KTR

Sie ist in sechs Baugrößen für Wellendurchmesser bis 105 mm und Nenndrehmomente bis 2.400 Nm erhältlich. Haupteinsatzgebiete sind Pumpenanwendungen in der Prozess- und Chemieindustrie.

Die Kupplung besteht aus zwei Naben, einem Zwischenstück und zwei Lamellenpaketen, die werksseitig als eine Baugruppe montiert werden. Die Naben sind als Halbschalen ausgeführt. Montiert werden die beiden Halbschalennaben mit jeweils vier Klemmschrauben.

Die Lamellen sind als geschichtete taillierte Pakete ausgeführt und formschlüssig mit Naben und Zwischenstück verbunden. Das Zwischenstück ist durch eine Fangvorrichtung gesichert. Im Falle eines Lamellenbruchs verbleibt dieses somit innerhalb der Kupplung.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Antriebskupplungen

Stahlfederbelastete Kupplung

Auf der Bauma war die neue stahlfederbelastete Kupplung der Stromag zu sehen, die Stoßlasten des Antriebsstrangs aufnimmt. Die Neuentwicklung stellt eine robuste Lösung dar, die auf alle Anwendungen des Off-Highway- und Bausektors zugeschnitten...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Produktion und Verwaltung

R+W baut neue Zentrale

Nur wenige hundert Meter vom aktuellen Standort entfernt hat sich R+W in Wörth am Main eine Fläche von rund 6.500 Quadratmeter gesichert. Hier wird, mit über 2.500 Quadratmeter Produktions- und 1.000 Quadratmeter Bürofläche, die neue...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite