Dezentraler Antrieb

Sicherheitstechnik integriert

Im neuen dezentralen Antrieb b Maxx 2500 kombiniert Baumüller seine bewährten Umrichter der Reihe b Maxx 3300 mit den robusten Servomotoren DSD, DSC und DSP. So entsteht ein kompakter Antrieb mit integrierter Elektronik und einem Leistungsbereich bis circa 6,5 Kilowatt.

Mit dem b maXX 2500 stellt Baumüller einen kompakten Antrieb mit integrierter Elektronik zur Verfügung, der sehr einfach sowohl in standardisierte als auch in komplexe Systeme integriert werden kann.

Der Antrieb verfügt über integrierte Sicherheitstechnik und kann neben den traditionellen Feldbussen, wie zum Beispiel EtherCat, mit Powerlink, Varan, Profinet IRT flexibel in vernetzte Antriebsstrukturen integriert werden. Zudem befindet sich Sercos III in Vorbereitung.

Für maximale Nutzerfreundlichkeit können Anwender den Antrieb mit dem Baumüller-Handbediengerät bedienen, das direkt über die Parametrierschnittstelle mit dem Regler verbunden wird. Durch ein innovatives Kühlkonzept erlaubt der nach Schutzart IP 65 gebaute dezentrale Antrieb seinen Anwendern den Einbau in sämtlichen Lagen bei gleichbleibend hoher Leistungsfähigkeit. Dies sorgt, neben der Vielzahl von unterstützten Feldbussystemen, für zusätzliche Flexibilität bei den Maschinenherstellern. ee

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Mechatronik

Helfer im Maschinenbau

Easy Engineering – Auf der diesjährigen SPS IPC Drives vom 25. bis 27. November in Nürnberg zeigt der Spezialist für Motion Centric Automation Lenze neue Lösungen aus den Bereichen Softwareengineering und Mechatronik, mit denen sich...

mehr...

Dezentrale Antriebe

Servoregler auf dem Motor

AMK bietet aktuell dezentrale Antriebe im Dauerleistungsbereich von 2-5 kVA in den verschiedensten Ausprägungen an, wie Servowechselrichter iX, Servowechselrichter i3X mit drei Reglern in einem Gehäuse, Servoumrichter iC, bestehend aus Servoregler...

mehr...
Anzeige

Gesamtanlageneffektivität auswerten und verbessern

Eine wichtige Kennzahl zur Messung der Wertschöpfung einer Produktionsanlage ist die Overall Equipment Effectiveness (OEE), die hierzulande Gesamtanlageneffektivität (GAE) genannt wird. Da erfolgreiche Verbesserungsansätze in der Produktion abhängig von einem zeitnahen Informationsaustausch über die GAE sind, bietet der Kennzeichnungsanbieter Bluhm Systeme seinen Kunden entsprechend vernetzte Soft- und Hardwarelösungen.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Antriebskupplungen

Stahlfederbelastete Kupplung

Auf der Bauma war die neue stahlfederbelastete Kupplung der Stromag zu sehen, die Stoßlasten des Antriebsstrangs aufnimmt. Die Neuentwicklung stellt eine robuste Lösung dar, die auf alle Anwendungen des Off-Highway- und Bausektors zugeschnitten...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Kameragestützte Laserbeschriftung mit CPM
Der Einsatz von Vision-Systemen zur Bilderfassung und -verarbeitung ist ein wichtiges Werkzeug zur Prozesskontrolle und -optimierung. Entsprechend der Objektvielfalt bietet ACI kundenspezifisch angepasste Kameralösungen an.

 

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Motoransteuerung

Softstarter oder Frequenzumrichter?

Der effiziente Betrieb von Elektromotoren wird zunehmend wichtiger. Neben einem reibungslosen Ablauf spielen auch Umweltvorschriften sowie Energiekosten eine Rolle. Projektplaner und Ingenieure müssen sich für die beste Technologie zur...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite