Servomotor

Für begrenzten Einbauraum

Als Systemanbieter für Steuerungstechnik ist Jetter in der Lage, seinen Kunden genau abgestimmte Automatisierungslösungen anzubieten. Dies gilt besonders für den Bereich der Antriebstechnik. Bei einem begrenzten Einbauraum oder anderen spezifischen Forderungen an die Leistungsdaten eines Motors (auch bei erhöhter Umgebungstemperatur und rauer Industrieumgebung) reichen Standardlösungen oft nicht aus. In solchen Fällen ist die Flexibilität des Anbieters gefragt, gerade dann, wenn es nicht um unbezahlbare Mindestabnahmemengen gehen soll.

Bei der kompakten und neu entwickelten Glasbehälter-Produktionsmaschine der Firma Emhart Glass mit Sitz im schweizerischen Cham kommt ein speziell entwickelter Servomotor beim Takeout-Mechanismus zum Einsatz. Da hier die Platzverhältnisse begrenzt sind, wurde bei der Länge des Motors um jeden Millimeter gekämpft. In Zusammenarbeit mit Jetter wurde deshalb ein Servomotor entwickelt, der diese Anforderungen erfüllt. Die Anpassungen betrafen neben einer speziellen Statorwicklung auch Lager, Gehäuse und Motoranschluss. Mit einem Flanschmaß von 140 x 140 Millimeter und einer Gesamtlänge von 118 Millimeter baut der Servomotor kompakt. Und dies bei einem Stillstandsmoment von 9,5 Newtonmeter und einem Spitzenmoment von 40 Newtonmeter. In Kombination mit den Jet Move-Servoverstärkern lässt er sich nahtlos in das Steuerungssystem einbinden. Es sind aber auch Kombinationen mit Servoverstärkern von Fremdanbietern möglich. st

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Motoransteuerung

Softstarter oder Frequenzumrichter?

Der effiziente Betrieb von Elektromotoren wird zunehmend wichtiger. Neben einem reibungslosen Ablauf spielen auch Umweltvorschriften sowie Energiekosten eine Rolle. Projektplaner und Ingenieure müssen sich für die beste Technologie zur...

mehr...
Anzeige

Gesamtanlageneffektivität auswerten und verbessern

Eine wichtige Kennzahl zur Messung der Wertschöpfung einer Produktionsanlage ist die Overall Equipment Effectiveness (OEE), die hierzulande Gesamtanlageneffektivität (GAE) genannt wird. Da erfolgreiche Verbesserungsansätze in der Produktion abhängig von einem zeitnahen Informationsaustausch über die GAE sind, bietet der Kennzeichnungsanbieter Bluhm Systeme seinen Kunden entsprechend vernetzte Soft- und Hardwarelösungen.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Kameragestützte Laserbeschriftung mit CPM
Der Einsatz von Vision-Systemen zur Bilderfassung und -verarbeitung ist ein wichtiges Werkzeug zur Prozesskontrolle und -optimierung. Entsprechend der Objektvielfalt bietet ACI kundenspezifisch angepasste Kameralösungen an.

 

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite