Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Automatisierung> Antriebstechnik> Dezentral einbaubar

Antriebstechnik von Siemens und RockwellVom Hybridsystem zum doppelten Standard

Karl-Heinz Klumpe

Die KHS-Gruppe bietet die Antriebstechnik ihrer Verpackungsanlagen nun durchgängig in zwei verschiedenen Varianten an.

…mehr

ServoantriebDezentral einbaubar

sep
sep
sep
sep
Servoantrieb: Dezentral einbaubar

Um individuelle Kundenwünsche bei kurzen Durchlaufzeiten zu erfüllen, stellen Maschinenhersteller zunehmend auf eine modularisierte Bauweise um. Sie automatisieren die oft vorproduzierten Standard-Funktionsmodule wie Handlingsysteme oder Bearbeitungsstationen dezentral und verknüpfen sie zu kundenspezifischen Maschinen. Dieser Ansatz verkürzt die Time-to-market und erspart den kompletten Aufbau im Hersteller-Werk. Rexroth unterstützt diesen Ansatz unter anderem durch die zweite Generation motorintegrierter Servoantriebe Indra-Drive Mi. Diese kompakten Motor-Regler-Baugruppen werden dezentral in der Maschine oder den Modulen eingebaut. Das integrierte Motion-Logic-System synchronisiert bis zu neun weitere daran angeschlossene Antriebe. Dazu wertet es auch eigenständig die Prozesssignale der angebundenen Sensoren aus. Für Stromversorgung, Synchronisation und Geberfeedback genügt ein Hybridkabel. Das reduziert den Verkabelungsaufwand um bis zu 85 Prozent. Auch nachträglich können Anwender vorkonfigurierte Module wie weitere Prozesstationen einfach mit einem Kabel in die Maschine integrieren - ohne Eingriff in den Schaltschrank. Der Servoantrieb unterstützt mit einer Multi-Ethernet-Schnittstelle alle gängigen Echtzeit-Ethernet-Protokolle. So passen Maschinenhersteller vormontierte Serienmodule flexibel an individuelle Maschinenvarianten mit verschiedenen Kommunikationsarchitekturen an. Für die Anbindung an andere Module, die mit dem Antrieb ausgerüstet sind, genügt ein Hybridkabel. Mit den antriebsintegrierten Sicherheitsfunktionen können Maschinenhersteller die beteiligten Antriebe normgerecht in beliebige Sicherheitszonen unterteilen. Darüber hinaus erleichtern in Funktion und Leistung fein skalierte Antriebs- und Controller-basierte Motion-Logic-Systeme die Modularisierung. Sie basieren durchgängig auf der IEC 61131-3 und PLCopen. Das bedeutet: ersetzt der Anwender zum Beispiel einen IndraDrive Mi durch einen kompakten IndraDrive Cs-Antrieb, kann er einfach die einmal geschriebenen Programme und Funktionen darauf übertragen. Der Automatisierungsbus Sercos sorgt dabei für die Synchronisation der einzelnen Module mit der Maschine. Er gewährleistet die Querkommunikation mehrerer Steuerungen in Echtzeit. Somit passen sich sämtliche Maschinenbewegungen auf Knopfdruck den Vorgaben des Prozesses an. kf

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Servoantrieb Ecompact 34 light von Jenaer Antriebstechnik

JAT auf der AutomaticaAlles bequem an einem Platz

Ob Drehmoment-, Kraft-, Geschwindigkeits-, Positionsregelung, Punkt-zu-Punkt oder Bahninterpolation: Der Servoantrieb Ecompact 34 light von JAT (Jenaer Antriebstechnik) ist für die unterschiedlichsten Anwendungen, wie Verpackungsmaschinen oder Kommissioniersysteme, geeignet.

…mehr
Montagewerk in Brumath

Dritter Standort in FrankreichSEW-Eurodrive eröffnet neues Montagewerk

Ende Februar feierte SEW-Eurodrive die Eröffnung eines neuen Werks im französischen Brumath. Die neue Fabrik wurde nach den Prinzipien von Industrie 4.0 geplant und gebaut und soll bis zum Herbst 2015 voll produktiv sein.

…mehr
Kaltfließpresse von Schuler

2.000 Tonnen starke KaltfließpresseHirschvogel nimmt Schuler-Anlage in Betrieb

Die Hirschvogel Automotive Group Unternehmen nimmt derzeit am Stammwerk im oberbayrischen Denklingen eine 2.000 Tonnen starke Schuler-Presse in Betrieb, auf der unterschiedliche Wellen für Getriebe, Antriebsstrang und Motor entstehen sollen. 

…mehr
Dezentrale Antriebstechnik: Rexroth vereinfacht Industrie-4.0-fähige Automatisierung

Dezentrale AntriebstechnikRexroth vereinfacht Industrie-4.0-fähige Automatisierung

Die schaltschranklosen Servoantriebe Indra Drive Mi von Rexroth vereinfachen die Industrie 4.0-fähige Automatisierung durch offene Kommunikationsstandards, vordefinierte Technologiepakete und freie Programmierung in Hochsprachen.

…mehr
Rockwell Messestand

Simulierte ProduktionsstraßeRockwell demonstriert Vorteile der Vernetzung

Wie sieht die Produktion der Zukunft aus? Diese Frage steht im Mittelpunkt des Messeauftritts von Rockwell Automation auf der SPS IPC Drives. Das Unternehmen präsentiert The Connected Enterprise, einen Ansatz, der zeigt, wie die Prinzipien von Industrie 4.0 in der Praxis genutzt werden können. 

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung