Servo-Spindelmotoren

Für Spindeln mit angetriebener Mutter

Die kompakte Bauweise der neuen Servo-Spindelmotoren EZS und EZM von Stöber basiert auf der Technologie der im vorigen Jahr eingeführten Servomotoren EZ und EZF. Die Ausführung EZS wurde für den Direktantrieb von handelsüblichen Spindeltrieben mit rotierender Spindelstange konzipiert. Bei dieser Bauweise ist die Spindelmutter meist mit einem Linearschlitten verbunden. Zur Befestigung der jeweiligen Spindel wird diese in die Sacklochhohlwelle des Servo-Spindelmotors eingesteckt und mit einem Spannsatz verbunden. Je nach Baugröße können Spindeln mit einem Durchmesser von 20, 25, 32 und 40 mm eingesetzt werden. Zur Aufnahme der hohen Axialkräfte ist die Neuentwicklung mit einem Axial-Schrägkugellager ausgestattet.

Zusätzlich bietet das Unternehmen die Komplettierung der Baureihe durch den Servo-Spindelmotor EZM, der für Spindeltriebe mit angetriebener Mutter entwickelt wurde. Diese Lösung hat eine Flanschhohlwelle zum Anbau der Flanschmutter nach DIN 69051-5 in der Ausführung S. Über Adapterhülsen können die Flanschmuttern in der Normalausführung nach der Norm angebaut werden. Die Motoren bieten ein ausgewogenes Verhalten zwischen Drehmoment, Dynamik und Gleichlauf. Bei den Typen EZS 502/503 und 702/703 kann das Dynamikverhalten der Motoren modifiziert werden.

Die kurze Motor-Bauform basiert auf einer orthozyklischen Zahnspulenwicklung mit höchstmöglichem Kupferfüllfaktor. Alle Ausführungen können mit Flüssigkeitskühlung geliefert werden. st

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...

Antriebslösungen

Kompakte Antriebe sind gewünscht

Mit den elektrischen Antrieben für kleine Baugrößen will SMC den Wunsch nach immer kompakteren und vernetzten Antriebslösungen bedienen. Die Kompaktschlitten der Serie LES beispielsweise entsprechen bei Baugröße 8 einer Höhe von 35 mm und einem...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite