Elektromotoren

Menzel liefert nach Bolivien

Für ein Zementwerk in Bolivien, das hochfesten Zement mit 5000 Blaine produziert, lieferte Menzel Elektromotoren aus Berlin jüngst zwei Motoren für eine Zementmühle und einen Classifier.

Die Mühle ist die landesweit erste Walzenschüsselmühle für die Zementindustrie und mit einer Aufstellung in 4000 Höhenmetern außerdem die höchstgelegene ihrer Art auf dem gesamten amerikanischen Kontinent. Dadurch stellen sich ganz besondere technische Anforderungen an Langlebigkeit und Robustheit der Motoren.

Die bei Menzel eigens für die Zementindustrie entwickelten wartungsfreundlichen Standardmotoren wurden nochmals für die besonderen Einsatzbedingungen modifiziert. Während der Planungsphase ermittelten die Ingenieure in gemeinsamer Arbeit mit dem Kunden die effizienteste und zugleich günstigste anwendungsgerechte Ausführung der Antriebslösungen, u.a. durch die Änderung der Spannungsebenen, die Konstruktion von Fundamentplatten und den Anbau eines vom Kunden gewünschten Schwingungsüberwachungssystems zur Einbindung in die Anlagensteuerung. Die Flexibilität und Schnelligkeit des deutschen Motorenherstellers gaben auch diesmal den Ausschlag für den Auftrag. Nach der Inbetriebnahme im September 2016 werden mehr als zehn Motoren aus dem Hause Menzel Maschinen in dem bolivianischen Zementwerk antreiben. ee

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Elektromotoren

Auf sicheren Beinen

Bohrinseln sind rund um die Uhr extremen Umweltbedingungen ausgesetzt. Wind, Wetter und salzhaltige Luft machen der elektrischen Ausrüstung das Leben schwer. Deren Zuverlässigkeit ist aber absolut entscheidend für den reibungslosen Betrieb der...

mehr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite