Zahnriemenachse

Positionierachse für flexiblen Einbau

Mit der Zahnriemenachse WKVZ erweitert Bahr Modultechnik sein Programm an Positioniersystemen um eine robuste Lösung mit Kugelbüchsen- oder Gleitbuchsenführung (Ausführung WGVZ), die sich flexibel in unterschiedlichen Einbaulagen verbauen lässt.

Zur variablen Integration verfügen die aus einem Stück gefrästen Lagerstücke der WKVZ an allen Seitenflächen über M5-Gewindebohrungen.

Die Verbindung von Motoren ist an beiden Lagerstücken – und hier jeweils von beiden Seiten – mittels Zapfen oder Einsatz einer Kupplung möglich. Der ebenfalls aus einem Stück gefräste Schlitten wird durch abgedichtete Linearkugellager auf zwei Wellen mit 16 mm Durchmesser geführt. Optional ist auch die Ausstattung mit zwei Schlitten möglich, die sich wahlweise im Gleich- oder Gegenlauf verfahren lassen. Der bzw. die Schlitten werden von einem vertikal umlaufenden HTD-Zahnriemen mit Stahlgewebeeinlage verfahren, der einen annähernd spielfreien Drehrichtungswechsel und eine Wiederholgenauigkeit von ± 0,1 mm gewährleisten soll. Die Achse misst 41 mm in der Höhe und 80 mm in der Breite. Ihre Länge ist im Bereich von 232 bis 2.000 mm frei wählbar. cs

Zahnriemenachse

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite