Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Automatisierung> Antriebstechnik> Lösungen für externe Achsen

Antriebstechnik von Siemens und RockwellVom Hybridsystem zum doppelten Standard

Karl-Heinz Klumpe

Die KHS-Gruppe bietet die Antriebstechnik ihrer Verpackungsanlagen nun durchgängig in zwei verschiedenen Varianten an.

…mehr

Motor- und GetriebeeinheitenLösungen für externe Achsen

Industrieroboter positionieren beim Lichtbogenschweißen die zu fügenden Bauteile in die optimale Position und bewegen Werkzeuge oder Werkstücke zum Beispiel beim Punktschweißen. Für Handhabungsaufgaben können Portale und Verfahreinheiten die optimale Lösung sein. Die erforderlichen Vorrichtungen können Anwender mit der vierten Generation der Motor- und Getriebeeinheiten von ABB professioneller, rationeller, zuverlässiger und sicherer bauen. „Wir wollen Systemintegratoren dabei unterstützen, mit unseren Motoren und Getriebeeinheiten ihre eigenen Lösungen zu entwickeln”, erläutert Per Löwgren, Produktmanager im Unternehmen. „Es ist ein komplett vorgefertigtes Paket zur einfachen Integration mit Robotern und Steuerungen. Damit diese individuellen Lösungen kostengünstig bleiben, haben wir das Paket standardisiert.”

sep
sep
sep
sep
Motor- und Getriebeeinheiten: Lösungen für externe Achsen

Die Motoreneinheiten sind in vier Größen lieferbar, inklusive des neuen leistungsstarken Motors MU 400, der sich laut Hersteller hervorragend für Hochleistungs-Anwendungen wie beispielsweise Drehtische eignet. Die Getriebeeinheiten sind in den gleichen sieben Versionen erhältlich, die auch aktuell in den Positionierern eingebaut sind. Dazu gehören die MTD-Einheiten (für Positionierung) und die MID-Einheiten (für Stationswechsel). Diese standardisierten Motoren und Getriebeeinheiten sind erprobte Systeme, konstruiert für das perfekte Zusammenspiel mit anderen Ausrüstungen von ABB. Zur Vereinfachung der Integration und Erhöhung der Lebensdauer enthält das Paket außerdem flexible Kabel.

Anzeige

Das Unternehmen bietet zusätzlich eine serielle Messsystemeinheit, wahlweise mit oder ohne Tasten zum Lösen der Bremsen, und eine Einheit zur individuellen Aktivierung der Achsen für optimale Sicherheit. Mit dem neuen Robotware Softwaretool Tunemaster können die Steuerungsparameter für eine optimale Bewegung der externen Achse, in Bezug auf Geschwindigkeit und Genauigkeit, sehr einfach und schnell eingestellt werden. Vordefinierte CAD-Modelle und Konfigurationsdateien vereinfachen zusätzlich die Integration in allen Projektphasen. st

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zu dieser Firma

Schweißroboter: Rationalisierungspotenziale modularer Standardschweißzellen

SchweißroboterRationalisierungspotenziale modularer Standardschweißzellen

Rationalisieren heißt Abläufe gezielt und zweckmäßig zu verbessern, so dass sie produktiver, sicherer und effizienter werden. Geht es dabei um marktwirtschaftlichen Handel mit Maschinen und Anlagen, ist immer öfter von Win-Win-Situationen die Rede.

…mehr
Roboter von ABB

Industrieroboter für NordamerikaABB startet erste lokale Fertigung für Roboter in den USA

Automationsexperte ABB produziert ab sofort auch in den USA Roboter. Das neue Werk in Auburn Hills, Michigan, wurde jüngst eröffnet. Damit ist ABB das nach eigenen Angaben erste weltweit tätige Industrieroboterunternehmen, das umfassend in Roboterproduktionsstätten in Nordamerika investiert. 

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Karl-Heinz Klumpe

Antriebstechnik von Siemens und RockwellVom Hybridsystem zum doppelten Standard

Die KHS-Gruppe bietet die Antriebstechnik ihrer Verpackungsanlagen nun durchgängig in zwei verschiedenen Varianten an.

…mehr
Dr. Bernd Schimpf

Dr. Bernd Schimpf ist VorstandssprecherVeränderungen im Wittenstein-Vorstand

Dr. Bernd Schimpf, Vorstandsmitglied der Wittenstein SE, ist zum Vorstandssprecher der Unternehmensgruppe bestellt worden.

…mehr
European - Extremely Large Telescope

Aktoren für das größte Teleskop der WeltPhysik Instrumente liefert Antriebstechnik für ELT

Die Europäischen Südsternwarte (European Southern Observatory, ESO) beauftragte das Karlsruher Unternehmen Physik Instrumente (PI) mit der Lieferung von Aktoren für das größte Teleskop der Welt.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung