Metall-Planetengetriebe

Mara Hofacker,

Neue Getriebe-Familie GPT für häufige Lastwechsel

Die neue Metall-Planetengetriebe-Familie GPT von Faulhaber zeichnet sich durch ein hohes Drehmoment und feine Abstufungen der zahlreichen Untersetzungsverhältnisse aus. Nach Angaben des Unternehmens sind die Getriebe sehr robust und tolerieren häufige sowie plötzliche Lastwechsel.

Die rein metallenen GPT-Getriebe sind mit Durchmessern von 22, 32 und 42 Millimetern erhältlich. © Faulhaber

Die rein metallenen GPT-Getriebe arbeiten mit hoher Effizienz, lassen sich mit vielen unterschiedlichen Motoren kombinieren und ermöglichen verschiedene Wellenkonfigurationen. Sie sollen laut Faulhaber Leistungswerte erreichen, die vergleichbar sind mit den Technologien auf dem Markt, die etwa keramische Komponenten nutzen. Die Getriebe stehen mit Durchmessern von 22, 32 und 42 Millimeter zur Verfügung. Sie erreichen sowohl beim Drehmoment als auch bei der Geschwindigkeit Höchstwerte. Im Vergleich zu den Vorgängermodellen wurde die Eingangsdrehzahl auf über 10.000 rpm mehr als verdoppelt. Bei intermittierendem Betrieb kann sie bis zu 20.000 rpm betragen. Die Serie 42GPT kann ein intermittierendes Drehmoment von bis zu 25 Nm erreichen, bei einer Länge von nur noch 71 Millimeter. Die GPT-Getriebe sind auf größte Robustheit ausgelegt und tolerieren sowohl ständige als auch sehr abrupte und starke Lastwechsel. Zugleich sind sie deutlich kürzer als andere Modelle mit dem gleichen Durchmesser.

Anzeige

Die Getriebe können mit bis zu vier Reduktionsstufen ausgestattet werden. Jede Stufe wurde auf Höchstleistung im Hinblick auf Drehmoment und Geschwindigkeit individuell optimiert. Zu den wichtigen Merkmalen der Produktfamilie zählt die hohe Zahl der verfügbaren Untersetzungsverhältnisse und ihrer sehr gleichmäßigen Verteilung. Damit kann die Motorleistung optimal ausgenutzt werden: Mit derselben Eingangsdrehzahl lässt sich ein höheres Drehmoment, mit demselben Drehmoment eine höhere Geschwindigkeit erreichen. Zudem wird der Stromverbrauch im Vergleich zu den Vorgängermodellen deutlich gesenkt. Dank ihres minimalen Spiels ist die neue GPT-Familie für Aufgaben mit präziser Positionierung geeignet.

Mit ihren hohen Leistungswerten und der großen Robustheit eignen sich die Getriebe dieser neuen Produktfamilie für unterschiedliche anspruchsvolle Anwendungen. Ihr kompaktes Design passt zu den neuen flachen bürstenlosen Motoren der BXT-Familie, vor allem wenn geringer Bauraum zu den begrenzenden Faktoren der Zielanwendung gehört. Darüber hinaus können die Getriebe mit einer breiten Palette von DC-Motoren kombiniert werden. Sie passen zu verschiedenen Arten von Robotern – Inspektion, Montage, Rehabilitation oder Exoskelette – ebenso wie zur Fertigungs- und Laborautomation, zu Verpackungsmaschinen, Mess- und Testeinrichtungen oder zum Halbleiterhandling.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Planetengetriebe

Doppelplanetenstufen berechnen

Seit dem Kisssoft-Release 2019 ist es möglich, die Doppelplanetenstufe von Planetengetrieben zu berechnen. Diese erreichen durch zwei ineinandergreifende Planeten eine weitere Drehrichtungsumkehr zwischen den beiden Zentralrädern.

mehr...

Planetengetriebe

Für hohe Radiallasten

Zur Motek hat Neugart das Planetengetriebe NGV vorgestellt, das gezielt auf den Einsatz in fahrerlosen Transportfahrzeugen (engl. Abk. AGV) zugeschnitten ist. Dabei sind die Lager so ausgeführt und platziert, dass sie am Abtrieb hohe Radiallasten...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Planetengetriebe

Klein und schnell

Portescap stellt das neue 22-mm-Planetengetriebe mit hohem Drehmoment vor, das über ein Getriebedesign komplett aus Metall und speziell entwickelte Zahnräder verfügt.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite