Schutzelemente-Katalog

Die neue Auflage

seines Kapsto-Katalogs 2010 hat der Lohner Kunstoffspezialist Pöppelmann vor wenigen Tagen vorgestellt. Unter dem passenden Titel Kunststoff-Schutzelemente für alle Fälle bietet das Unternehmen eine aktuelle Auflistung der über 3.000 unterschiedlichen, direkt vom Hersteller ab Lager lieferbaren Kunststoffkappen und –stopfen. Deren Aufgabe besteht darin, Innen- und Außenkonturen (zum Beispiel von Bohrungen oder Rohren) zu schützen und Öffnungen zu verschließen. So breit wie das erneut erweiterte Produktspektrum ist auch das Anwendungsfeld dieser Schutzelemente, das vom Handwerk über den allgemeinen Maschinenbau, den Automobilbau, die Elektro- und Elektronikindustrie, die Agrar-, die Klima- und die Oberflächentechnik bis hin zur chemischen Industrie reicht.

Zu den 2010 neu in den Katalog aufgenommenen Normteilen gehören unter anderem die montagefreundlichen Schutzhülsen des Typs GPN 205 für erhöhte Sauberkeitsanforderungen. Sie schonen Außengewinde schonen und verhindern das Eindringen von Verunreinigungen. Ebenfalls als neu eingestuft sind hoch flexible, mit einer praktischen Grifflasche versehene Kappen (Typ GPN 211), die besonders durchmessertolerant sind und zylindrische Außenkonturen selbst bei Dauertemperaturen von bis zu 120 °C vor Beschädigungen bewahren. Mit von der Partie sind zwei weitere Neuheiten: Die Schutzstopfen vom Typ GPN 360, die Kompaktstecker-Anschlüsse und Langlöcher zuverlässig dicht verschließen, und Kennzeichnungsplättchen (Typ GPN 1070), mit denen sich Hydraulik- und andere Schläuche sowie Rohrleitungen eindeutig kennzeichnen lassen. Sie lassen sich per Permanentstift oder dauerhaft mittels Laser beschriften.

Anzeige

Der 100 Seitige starke Katalog enthält neben detaillierten Maßtabellen anwendungswichtige Werkstoff-Informationen, insbesondere zur Temperatur- und Chemikalienbeständigkeit. Tabellen erleichtern die Auswahl des richtigen Schutzelements für die jeweiligen Abmessungen. Außerdem steht ein Team von Anwendungstechnikern bereit, um kundenspezifische Lösungen zu entwickeln. ms

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Bremsen-Steuerung

Gut gebremst mit Sicherheit

Überwachungs- und Regelungsmodule für Sicherheitsbremsen ermöglichen ein perfekt abgestimmtes Gesamtsystem, das für ein Höchstmaß an Betriebs- und Funktionssicherheit steht. Durch vorbeugende Fehlererkennung und Wartung steigert es zudem die...

mehr...

Interview

„Appetit auf mehr“

Dem digitalen Wandel muss eine hohe Priorität zugeschrieben werden. Rockwell Automation unterstützt Unternehmen bei diesem Wandel und hat sich strategische Allianzpartner mit ins Boot geholt. So arbeiten Rockwell Automation und Cisco gemeinsam an...

mehr...

LED-Technik

Leuchtende Sicherheit

Das Energiemanagement-Unternehmen Eaton war in diesem Jahr auf der Light + Building zu finden. Es stellte seine Innovationen zur Beleuchtungs- und LED-Technik vor.

mehr...
Anzeige

SLS

Ketten parametrieren

B&R hat die Sicherheitsfunktion „Sicher begrenzte Geschwindigkeit“ (SLS) am Werkzeugarbeitspunkt (TCP) erweitert: Die volle Bandbreite aller seriellen Robotertypen lässt sich nun in der Sicherheitsapplikation überwachen.

mehr...

Signalsäule

Fehler schneller erkennen

Eaton präsentiert neue Signalsäulen mit verbesserter Funktionalität und markantem Erscheinungsbild für ein modernes Maschinendesign. Die Standardausführung SL7 und die kleinere Variante SL4 in 40-mm-Durchmesser zeichnen sich durch gute...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Schneller und kostensicher bauen mit HP3
Mit dem HP3 Stufenmodell bietet die Hinterschwepfinger Projekt GmbH einen bewährten und ganzheitlichen Lösungsweg für den Neubau, die Erweiterung oder die Modernisierung von Produktionsstandorten an. Bauvorhaben lassen sich damit nicht nur kostensicher realisieren, sondern auch schneller und zukunftsrobuster, was spätere Anpassungen oder Erweiterungen angeht.  

Zum Highlight der Woche...

Designtool

Sicherheit geht vor

Mit dem Safety Automation Builder (SAB) stellt Rockwell Automation ein neues Designtool vor, mit dessen Unterstützung der Konstrukteur eine schnelle und einfache Auslegung seiner Sicherheitssysteme durchführen kann.

mehr...

Sicherheitssystem

Gefahrlos arbeiten

An Industriearbeitsplätzen entstehen häufig kritische Situationen, die zu schweren Arbeitsunfällen führen. Mit der 4 Save-Toolbox von Fraunhofer IDMT sollen diese Gefahren vermieden werden. Kern des Sicherheitssystems ist die Softwareplattform Link...

mehr...

Dezentrale Frequenzumrichter

Sicherer Halt

Beim Betrieb von Anlagen ist die Sicherheit der Bediener essenziell. Nach Aktivierung eines Sicherheitskreises durch Öffnen einer Schutzhaube oder -tür muss daher sichergestellt sein, dass keine rotierenden Anlagenteile zu Arbeitsunfällen führen.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite