Online-Berechnungstool

Stets zur Verfügung

steht Ihnen im Internet ein neues kostenloses Online-Berechnungsmodul für Profilschienenführungen vom Geschäftsbereich Ina-Lineartechnik der Schaeffler Gruppe Industrie. Nach der Registrierung – die nur minimal Zeit in Anspruch nimmt – kann sofort mit der Berechnung begonnen werden.

Was kann die Software? Auf der Basis der Wälzlager-Berechnungssoftware Bearinx berechnet Linear Easy Solution die nominelle Lebensdauer einer wälzgelagerten angetriebenen Linearachse. Eine komfortable Benutzeroberfläche mit übersichtlicher Menüführung steuert alle notwendigen Dateneingaben selbsterklärend. Die gebräuchlichsten Linear- achsenkombinationen in der Anordnung von Antrieb, Führungsschiene und Führungswagen sind bereits vorkonfiguriert. Zusätzlich steht eine frei wählbare Achsenkombination mit bis zu vier Schienensträngen und 16 Führungswagen zur Verfügung. „Mit Linear Easy Solution bieten wir eine schnelle und unmittelbar nutzbare Unterstützung unserer Kunden. Wir ergänzen damit die persönliche Beratungsleistung durch unseren Ingenieurdienst, der unverändert im Fokus unserer Kundenbetreuung steht“, so Ralf Moseberg, Leiter International Sales vom Geschäftsbereich Lineartechnik.
Mit der Software kann der Konstrukteur bereits zu einem frühen Zeitpunkt die geeignete Linearführung auswählen und berechnen. Sie bildet die reale Beanspruchung der Führungselemente unter Berücksichtigung der Druckwinkelverlagerung bis hin zum nichtlinearen Einfederungsverhalten der Wälzkörperkontakte sowie der elastischen Führungsschiene und des Führungswagen ab. Dabei greift das Berechnungstool auf den modernsten Algorithmus zur Simulation von linearen Wälzlagern zurück. Alle Dateneingaben zur Berechnung wie etwa Achsenordnung, Kräfte und Lastfälle lassen sich für die weitere Bearbeitung und Optimierung speichern, das dokumentierte Berechnungsergebnis wird dabei als PDF-Datei ausgegeben.

Anzeige

Ab 1946 begannen die Brüder Schaeffler den Aufbau von Ina in Herzogenaurach zum Beispiel mit der Fertigung von Handwagen sowie einer genialen Idee, der Erfindung des Käfiggeführten Nadellagers. lg

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Standardisierte Verbindungselemente

Ganz rationell

lassen sich mehrachsige Linearmodulsysteme mit den neuen standardisierten Verbindungselementen von Schaeffler aufbauen. Der Geschäftsbereich Ina-Lineartechnik erweitert hiermit den Baukasten der angetriebenen Lineareinheiten.

mehr...
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite