Maschinenlagerung mit ­Schraubentellerfedern

Gib nie wieder Gummi

Der lockere Spruch „Gib Gummi“ kann bei Maschinenlagerungen teuer kommen. Gummilagerungen sind zwar beliebt, haben aber auch ihre Nachteile. So zeigt Gummi über lange Zeiträume Setzerscheinungen und kann sich bei Kontakt mit Öl- und Lösungsmitteln auflösen. Die Folge ist eine veränderte Ausrichtung der Maschine, was in den schlimmsten Fällen zu erhöhtem Verschleiß und Versagen führt. Abhilfe schaffen hier die montagefertigen Maschinenlagerungen mit Schraubentellerfedern von Röhrs.

Die Stahlfederkombinationen zeigen kein Langzeitkriechverhalten und sind natürlich unempfindlich gegen Öl und Lösungsmittel. Hinzu kommt eine hohe Federsteifigkeit selbst bei hohen Temperaturen und einen kräftigen Stoß gegen die Belastungsrichtung können die Stählernen schon mal ab. Die Sonthofener bieten die Maschinenlagerungen einbaufertig in vier Varianten: als Winkel zum seitlichen Anschrauben, als Stellfuß in Form eines Zwischen- oder Ecklagers und als Universallager mit höhenjustierbarem Gewinde. Genaue technische Daten erfahren Sie über die Kennziffer oder einen kurzen Anruf bei den Federspezialisten.mm

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Technische Federn

Bei hohen Temperaturen einsetzbar

Dauerhaft hohe Temperaturen über 550 °C in Anlagen und Maschinen stellen große Herausforderungen an technische Federn dar. Im Bereich der Energieerzeugung und anderer Anwendungen bei hohen Temperaturen steigt der Bedarf an solchen Federn.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Akquisition

Wettbewerbsfaktor Know-how

Auf der Motek wurde aus SKF Motion Technologies Ewellix. Wir sprachen mit Swen Wenig, Geschäftsführer von Ewellix in Deutschland, über die Vorteile von Know-how und der Automatisierungstechnik als Wachstumsmarkt.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite